Marco Polo Reisen - Unternehmen

Reisen in der Gruppe

Unternehmen

Nachhaltig unterwegs

Mit Marco Polo entdecken Sie die Welt nicht nur hautnah, sondern auch klimafreundlich. Seit 2012 gleichen wir sämtliche Treibhausgas-Emissionen, die durch Bus-, Bahn- und Schiffsfahrten auf Marco Polo Reisen entstehen, durch Investitionen in den Bau von Biogasanlagen in Indien und Tansania aus. Diese Anlagen sparen durch Ihren Betrieb eine entsprechende Menge CO2-Emissionen ein. Auch unsere Kataloge und Werbematerialien produzieren und verschicken wir klimaneutral.

Aktiv sind wir auch beim Kinderschutz auf Reisen. Das Unternehmen hat den Kinderschutzkodex im Tourismus  unterzeichnet und arbeitet seit vielen Jahren mit ECPAT (Ending the sexual exploitation of children), der internationalen Organisation und Arbeitsgemeinschaft gegen Kinderprostitution, Kinderpornografie und Kinderhandel, zusammen. Zum Beispiel erhält jeder, der zum ersten Mal mit uns die Welt entdeckt, die ECPAT-Broschüre "Kleine Seelen, große Gefahr".

Wenn Sie auf Ihren Reisen auffällige Situationen beobachten, in denen Kinder gefährdet sein könnten, können Sie Ihre Beobachtungen - auch wenn Sie sich nicht sicher sind, ob dies bereits als eine Straftat gilt - der Kinderschutzorganisation ECPAT mitteilen. Jede Meldung trägt dazu bei, Kinder gezielter vor Ausbeutung und sexueller Gewalt zu schützen.