Marco Polo Reisen - Reise in der Gruppe - Entdecker

Entdeckerreisen im Team

Reise in der Gruppe - Entdecker

Nordzypern
Gebirge, Küsten und Orientflair

Reise-Nr. ST 0240M

  • Die Höhepunkte Nordzyperns in acht Tagen: Nikosia, St. Hilarion, Bellapais, Kloster Antiphonitis, Kantara
    Nur ein Standort: ein Badehotel am Strand
    Immer wieder Zeit zum Baden und für eigene Erkundungen
    Drei leichte bis mittlere Wanderungen
    Auf Wunsch Ausflug nach Salamis und Famagusta

    Orientalische Momente in Nordnikosia, Wandererlebnisse im grünen Pentadaktylos-Gebirge. Spektakulär gelegene Klöster und Burgen, die märchenhafte Abtei Bellapais. Der nördliche, türkisch geprägte Teil von Zypern weckt den Entdeckergeist. Wir backen Brot in einem kleinen Bergdorf, kosten selbst gebrannten Schnaps, erobern Altstadtgassen und tauchen auch einfach mal ab in unserem Hotel am Meer.

    price

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir keine Abreisetermine an.

    Weitere wichtige Informationen
    Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Kataloge und Beratung .
  • 1. Tag, Freitag, 03.04.2020: Flug nach Zypern

    Mittags Flug nach Larnaca. Ankunft am Nachmittag. Am Flughafen empfängt Sie ein Mitarbeiter von Marco Polo. Per Bus dann der "Seitensprung" von Südzypern über die Green Line nach Nordzypern. Unser Strandhotel bei Kyrenia ist die perfekte Basis für unsere Erkundungszüge in den nächsten Tagen! Sieben Übernachtungen. (A)

    2. Tag, Samstag, 04.04.2020: Bellapais, St. Hilarion und Kyrenia

    Zwei Höhepunkte gleich zu Beginn: Erst enge Kurven, dann gotische Bögen – die Abtei Bellapais mit ihrem zypressengesäumten Kreuzgang könnte einem Fantasy-Roman entsprungen sein. Sie ist eine der schönsten Klosterruinen im Mittelmeerraum! Fantastisch zudem der Blick über die Ebene bis zum Meer. Weiter geht’s mit dem Marco Polo Scout zu den hoch in die Berge ragenden Ruinen der Festung St. Hilarion. Der Lohn für unsere Kraxeltour über steile Treppen: ein abenteuerliches Flair, geheimnisvolle Tunnel, überwucherte Gärten – und ein gigantisches Panorama. Danach noch auf Entdeckungstour durch Kyrenias Altstadtgassen bis zum Hafen. Vielleicht bleiben Sie am freien Nachmittag in einer Hafenbar zum türkischen Kaffee oder eiskalten Efes-Bier hängen? Oder lieber relaxen am Hotelstrand? (F/A)

    3. Tag, Sonntag, 05.04.2020: Kantara - Büyükkonuk

    Wenn Zypern ein Rochen wäre, dann wäre die Karpaz-Halbinsel der Schwanz. An dessen Ansatz liegt die Burgruine von Kantara. Ihre Bewohner waren allerdings viel weniger friedlich als die Knorpelfische - Kreuzritter nämlich. Unsere Vormittagstour führt uns auf enger Bergstraße hinauf, der Blick hinunter: weite Ebenen, felsige Abhänge und viel Meer! Den Blick zurück in die Ritterzeit liefert Ihr Scout dazu. Nachmittags dann Gegenwart pur im Dorf Büyükkonuk. Hier begrüßen uns die Bewohner mit großem Hallo. Beim Mittagessen teilen sie ihr Brot mit uns – vorher aber auch den Spaß des Teigknetens! Zurück im Hotel bleibt vor dem Abendessen noch Zeit für den Pool. (F/M/A)

    4. Tag, Montag, 06.04.2020: Nikosia

    Ein Vormittag mit Raum für kreative Selbstentfaltung. Langschläfer, Faulenzer, Wasserratten vor! Nach dem Mittagessen im Hotel erkunden wir gemeinsam den Norden der geteilten Hauptstadt Nikosia. Die Gassen der Altstadt kommen Ihnen orientalisch vor? Sind sie auch: der Basar, die Karawanserei Büyük Han, die Selimiye-Moschee. Selbst der Schnaps in Dogans Laden ist was für hartgesottene Osmanen, selbst gebrannt - und brennt. Runter damit! Auf den Geschmack gekommen? Dann ziehen Sie anschließend allein durch Nordnikosias Kneipenszene! Probieren Sie eine Wasserpfeife oder schauen Sie den Zyprioten beim Tavli - der hiesigen Variante des Backgammon - zu! Die Leidenschaft dafür teilen Türken und Griechen miteinander. Apropos teilen: Wer mag, geht zu Fuß über die Green Line in die südliche, griechisch geprägte Stadthälfte. Kirchen statt Moscheen, Ouzo statt Raki und auf den Plätzen ertönt die Bouzouki. Egal auf welcher Seite: Ihr Scout kennt garantiert ein tolles Restaurant für Ihren freien Abend. (F/M)

    5. Tag, Dienstag, 07.04.2020: Antiphonitis

    Nach dem Frühstück stürmen wir den Supermarkt. Das kommt uns in die Tüte: Brot, Oliven und Käse, Hummus, Dolma und Börek - gefüllte Weinblätter und Teigtaschen -, sonnengereifte Tomaten und Wein fürs Picknick. Will allerdings erst verdient sein! Auf leichten Wanderwegen (Gehzeit ca. 1 Std.) streifen wir durchs Pentadaktylos-Gebirge, das gewaltige Rückgrat Nordzyperns, zum Kloster Antiphonitis mit seinen bunten Fresken. Unterwegs Thymian- und Salbeiduft, weite Fernblicke und dann ein orientalisches Picknick mit Zikadengesang beim Kloster. Anschließend haben Sie Zeit zum Loungen am Pool, am Strand oder wo immer es Sie hintreibt. (F/A/P)

    6. Tag, Mittwoch, 08.04.2020: Kyrenia oder Ausflug nach Salamis

    Was für ein Entdecker-Typ sind Sie heute? Entdecker der Langsamkeit streifen im eigenen Rhythmus durch den freien Tag. Entdecker à la Indiana Jones folgen dem Scout (59 EUR) zu den Ruinen des antiken Salamis. Die leichte Wanderung (Gehzeit ca. 2 Std.) führt durch Pinienhaine und Sanddünen. Unter einigen davon liegen noch immer Teile der einstigen Metropole. Der Weg führt von Therme zu Theater, von Inschrift zu Inschrift. Dabei entsteht ein spannendes Bild der Vergangenheit. Dann lockt der Strand von Salamis zum Träumen und Bräunen, zum Buddeln und Baden. Schließlich tauchen die Ausflügler gemeinsam in den orientalischen Alltag von Famagustas Altstadt ab. Ganz schön prickelnd, der Mix aus gotischen Bauten, byzantinischen Kirchen, verwinkelten Gassen, türkischen Bädern und osmanischer Kultur! Wer mag, probiert in einer Bäckerei verboten süßes Lokum. Gesundheitsbewusste erfrischen sich besser mit dem Joghurtdrink Ayran. (F/A)

    7. Tag, Donnerstag, 09.04.2020: Sourp Magar

    Feste Schuhe an und los zu einem weiteren Streifzug durchs Pentadaktylos-Gebirge. Auf 700 m Höhe bringt uns der Bus hinauf. Dort geht's hinaus in die angenehme Vormittagsbrise - Rückenwind für unsere Wanderung (Gehzeit ca 1,5 Std., mittel) zwischen Pinien, Zypressen und Erdbeerbäumen. Bergpanorama - klick! - Olivenbäume und Zitrushaine - klick-klick! - die Küste - zoooom! - die Kamera verschlingt die Motive. Und wird erst recht fündig zwischen den Ruinen des armenischen Klosters Sourp Magar - mystisch, dieser morbide Charme! Danach Freizeit: vielleicht am Strand, am Pool, im Hotel-Spa oder beim Bummel durch Kyrenia. Einfach den Tag ausklingen lassen! (F/A)

    8. Tag, Freitag, 10.04.2020: Rückflug von Larnaca

    Vormittags haben Sie noch Zeit für Pool und Meer. Transfer zum Flughafen von Larnaca und am Nachmittag Rückflug. (F)

    A: Abendessen F: Frühstück M: Mittagessen P: Picknick

    price

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir keine Abreisetermine an.

    Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

    Ihre Hotels

    Änderungen vorbehalten
    Ort Nächte Hotel
    Kyrenia 7 Acapulco****(*)
  • Marco Polo Live
    Warum der Hellim-Käse so schön quietschen kann? Am 3. Tag weihen uns die Frauen der 800-Seelen-Gemeinde Büyükkonuk in das Geheimnis seiner Herstellung ein. Dann sind wir an der Reihe mit Brotbacken: Teig kneten, Oliven, Hellim-Stückchen, Kräuter rein und Laibe daraus formen. Wetten, dass unsere Eigenkreationen à la Marco Polo von der Dorfrunde beim gemeinsamen Mittagessen mit "Ah!" und "Oh!" quittiert werden?
    Marco Polo Live
  • Unterbringung

    Verfügbare Termine

    Termine 2020 Info DZ * EZ * Flug ab
    03.04.–10.04. Dieser Termin ist nicht mehr buchbar 1199 (ca. 1291 CHF) 1388 (ca. 1495 CHF)
    22.05.–29.05. Dieser Termin ist nicht mehr buchbar 1259 (ca. 1356 CHF) 1448 (ca. 1559 CHF)
    05.06.–12.06. Dieser Termin ist nicht mehr buchbar 1259 (ca. 1356 CHF) 1448 (ca. 1559 CHF)
    18.09.–25.09. Dieser Termin ist nicht mehr buchbar 1259 (ca. 1356 CHF) 1448 (ca. 1559 CHF)
    23.10.–30.10. Dieser Termin ist nicht mehr buchbar 1199 (ca. 1291 CHF) 1388 (ca. 1495 CHF)

    * Ab-Preise pro Person in €

    Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 31.7.2020 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

    Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

    Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

    Im Reisepreis enthalten

    • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Larnaca und zurück, nach Verfügbarkeit
    • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
    • Sitzplatzreservierung
    • Transfers, Ausflüge und Fahrten mit bequemen, landestypischen Bussen
    • Unterbringung im Doppelzimmer mit Klimaanlage im Hotel Acapulco
    • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen/Picknick, A=Abendessen)
    • Eintritte für Bellapais, St. Hilarion, Antiphonitis und Kantara
    • Klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten
    • Reiseliteratur (ca. 13 €)
    • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung
    • Nicht enthaltene Extras: Weitere Eintritte und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind.
  • Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
    (Quelle: Marco Polo Reisen GmbH)
    Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
    finden hier weitere Informationen.

    Einreisebestimmungen 

    Für die Einreise in die RepublikZypern(Südzypern) benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen Reisepass oder einen Personalausweis (Identitätskarte). Die Einreise mit einem vorläufigen Personalausweis ist möglich, sofern dieser mit einem Lichtbild versehen ist.

    Für die Einreise nach Nordzypern benötigen Bürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ebenfalls einen gültigen Reisepass oder Personalausweis (Identitätskarte).

    Für Reiseteilnehmer anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich darüber bei Ihrem Reiseberater oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

    Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

    Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

    Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
    (Quelle: Passolution GmbH)

  • Wenn Sie eine Reise aus dem Marco Polo-Angebot buchen, erhalten Sie von uns mit Ihrer Buchungsbestätigung auch aktuelle Informationen zu Ihrer Route. Für Ihre Reiseplanung haben wir einen Auszug daraus – die Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit – hier für Sie zusammengestellt.

    Gesund & munter

    Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

    Corona-Vorsorgemaßnahmen

    Selbstverständlich ist uns Ihre Gesundheit, gerade in Zeiten von Corona, besonders wichtig. Wir haben daher bei der Planung alle bekannten Rahmenbedingungen sowie Verhaltens-, Distanz- und Hygienevorschriften in den Tagesprogrammen bestmöglich berücksichtigt. Nähere Informationen erhalten Sie im gemeinsamen Hygiene- und Sicherheitskonzept der Unternehmensgruppe Studiosus und Marco Polo Reisen

    Sicherheit 

    In allen touristischen Ballungszentren sollte man sich vor Taschendieben in Acht nehmen. Es ist ratsam, Schmuck, größere Geldbeträge und Wertsachen im Hotelsafe zu deponieren und nur kleinere Summen bei Spaziergängen und Besichtigungen mitzunehmen.

    Seit 2004 ist die Republik Zypern EU-Mitglied. Die Insel bleibt aber weiterhin faktisch in zwei Teile geteilt. UN-Einheiten kontrollieren die Pufferzone zwischen dem Norden und dem Süden, die militärisches Sperrgebiet und zudem teilweise vermint ist. Es wird zu Vorsicht bei Annäherung an die Pufferzone geraten. Respektieren Sie unbedingt das Fotografierverbot in der Nähe militärischer Einrichtungen auf der ganzen Insel.

    Treppen- und Balkongeländer 

    Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. In manchen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.

    Medizinische Hinweise 

    Stand 14.August 2019

    Aktuelle medizinische Hinweise

    Die WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

    Impfschutz

    Es sind keine Pflichtimpfungen erforderlich.

    Das Auswärtige Amt empfiehlt grundsätzlich, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich jeder Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.

    Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Influenza, Pneumokokken und Herpes Zoster (Gürtelrose).

    Als Reiseimpfungen wird die Impfung gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B empfohlen.

    Malaria

    Es besteht minimales Risiko im Norden des Landes in Esentepe (Agios Amvrosius) im Kyrenia Distrikt.

    Die Übertragung erfolgt durch den Stich blutsaugender nachtaktiver Anopheles-Mücken. Unbehandelt verläuft insbesondere die gefährliche Malaria tropica bei nicht-immunen Europäern häufig tödlich. Diese tritt in Zypern nicht auf. Die Erkrankung kann auch noch Wochen bis Monate (bei Malaria tertiana) nach dem Aufenthalt ausbrechen. Beim Auftreten von Fieber in dieser Zeit ist eine schnelle Vorstellung beim Arzt mit dem Hinweis auf den Aufenthalt in einem Malariagebiet notwendig.

    Je nach Reiseprofil kann deshalb neben der immer notwendigen Expositionsprophylaxe eine Chemoprophylaxe (Tabletteneinnahme) sinnvoll sein, für Zypern derzeit jedoch nicht.

    Für die Malariaprophylaxe sind verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente (z. B. Atovaquone-Proguanil, Doxycyclin, Mefloquin) auf dem deutschen Markt erhältlich. Die Auswahl der Medikamente und deren persönliche Anpassung sowie Nebenwirkungen bzw. Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten sollten unbedingt vor der Einnahme mit einem Tropenmediziner/Reisemediziner besprochen werden. Die Mitnahme eines ausreichenden Vorrats ist zu empfehlen.

    Aufgrund der mückengebundenen Infektionsrisiken wird allen Reisenden empfohlen,

    • körperbedeckende helle Kleidung zu tragen (lange Hosen, lange Hemden)
    • in den Abendstunden und nachts Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen wiederholt aufzutragen
    • ggf. unter einem (imprägnierten) Moskitonetz zu schlafen

    HIV/AIDS

    Durch sexuelle Kontakte, bei Drogengebrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen) besteht grundsätzlich ein hohes Risiko. Kondombenutzung wird immer, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften empfohlen.

    Durchfallerkrankungen und Cholera

    Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen und auch Cholera vermeiden. Wenn Sie Ihre Gesundheit während Ihres Aufenthaltes nicht gefährden wollen, dann beachten Sie folgende grundlegende Hinweise: Ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z. B. Flaschenwasser mit Kohlensäure, nie Leitungswasser. Im Notfall gefiltertes, desinfiziertes und abgekochtes Wasser benutzen. Unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen wo möglich Trinkwasser benutzen. Bei Nahrungsmitteln gilt: Kochen oder selber Schälen. Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern. Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände immer vor der Essenszubereitung und vor dem Essen. Händedesinfektion, wo angebracht, durchführen, ggf. Einmalhandtücher verwenden.

    Sonstige Gesundheitsgefahren

    Bei insgesamt mediterranem Klima ist in der heißen Jahreszeit aufgrund der hohen Temperaturen (im Extremfall bis über 45 °C) und der relativ hohen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht (insbesondere in den Bergen) eine verstärkte Kreislaufbelastung gegeben. Erkrankungen der Atemwege sind vorwiegend in den feuchtkalten Perioden häufig.

    West-Nil-Fieber

    Beim West-Nil-Fieber handelt es sich um eine durch Zugvögel verbreitete, von tagaktiven Mücken auf den Menschen übertragene Viruserkrankung. In den Sommermonaten kann es in Zypern zu saisonalen Ausbrüchen kommen; aktuelle Fallzahlen bietet das ECDC. Die Infektion verläuft überwiegend klinisch unauffällig, in seltenen Fällen können jedoch schwere neurologische Symptome auftreten. Eine Schutzimpfung oder spezifische Behandlung existiert nicht, siehe Merkblatt West-Nil-Fieber.

    Schützen Sie sich zur Vermeidung von West-Nil-Fieber im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen.

    Medizinische Versorgung

    Es besteht auf Zypern für alle Personen, die in Deutschland gesetzlich versichert sind, ein Anspruch auf Behandlung - soweit dringend erforderlich – bei Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern usw., die vom ausländischen gesetzlichen Krankenversicherungsträger zugelassen sind. Es kann allerdings zu sehr langen Wartezeiten kommen. Als Nachweis ist die europäische Krankenversicherungskarte (EHIC), bzw. Ersatzbescheinigung (beide Dokumente erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse) vorzulegen. Privatkliniken bieten für Selbstzahler sehr gute medizinische Standards mit direktem Zugang.

    Unabhängig davon wird dringend empfohlen, für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z. B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken).

    Lassen Sie sich vor einer Reise durch eine tropenmedizinische Beratungsstelle/einen Tropenmediziner/Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben, siehe z. B. www.dtg.org.

    Bitte beachten Sie neben unserem generellen Haftungsausschluss den folgenden wichtigen Hinweis:

    Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden können nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

    Die Angaben sind:

    • zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes
    • auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbes. bei längeren Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten
    • immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. Eine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner ist im gegebenen Fall regelmäßig zu empfehlen
    • trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer völlig aktuell sein

    Haftungsausschluss

    Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird daher empfohlen.

    Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen entsprechenden Versicherungsschutz, z. B. einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung, abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen nach dem Konsulargesetz in Rechnung gestellt werden.

    Auswärtiges Amt
    Krisenreaktionszentrum
    11013 Berlin
    Tel.: +49-(0)30-18 17-2000
    Fax: +49-(0)30-18 17-51000