Marco Polo Reisen - Reise ohne Gruppe - Individuell

Individuell reisen
ohne Gruppe

Reise ohne Gruppe - Individuell

Armenien – Georgien
Durch den wilden Kaukasus

Reise-Nr. ST 4890S

zur Buchung

Saison wählen:  Sie wissen schon, in welchem Jahr Sie verreisen wollen? Bitte hier auswählen zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung.

  • Rundreise durch den Kaukasus im Privatwagen mit Fahrer und Guide
    Durchführungsgarantie zu Ihrem Wunschtermin
    Übernachtung wahlweise in Standard- oder Premium-Hotels
    Stopps, wann und wo Sie wollen

    Die Idee dieser Reise: in 15 Tagen die beiden Kaukasusländer Armenien und Georgien kombinieren. Die vorgeschlagene Route unserer Länderexpertin führt Sie nicht nur durch schroffe Gebirgslandschaften, sondern auch zum Schwarzen Meer und in die Weinregion Kachetien. Leckerbissen für Kulturinteressierte gibt's en masse, darunter den Sonnentempel von Garni oder das Gelati-Kloster.Touristisch ist sowohl Armenien als auch Georgien wenig erschlossen. Gut ist es daher, in jedem Land einen einheimischen Scout an der Seite zu haben. Sie kennen spannende Mythen, die sich um die jahrtausendealten christlichen KLÖSTER UND KREUZSTEINE ranken; sie chauffieren Sie sicher über den serpentinenreichen Selimpass zum SEWANSEE- und helfen Ihnen auch bei ganz banalen Dingen, zum Beispiel wenn Sie in Batumi Chatschapuri bestellen wollen. Oder können Sie Armenisch Հայերեն bzw. Georgisch ქართული ენა entziffern?

    price ab 3099 € (ca. 3370 CHF) pro Person (ggf. zuzüglich Flugzuschlag)

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir 34 Abreisetermine an.

    Diese Reise in der Saison 2020

    Weitere wichtige Informationen
    Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Kataloge und Beratung .
  • Unsere Länderexpertin schlägt folgende Route vor:

    1. Tag, Samstag, 16.11.2019: Anreise

    Abends Flug mit LOT Polish Airlines von Frankfurt oder München über Warschau oder mit Austrian über Wien (Flugdauer insg. jeweils ca. 6 Std.) in die armenische Hauptstadt Eriwan.

    2. Tag, Sonntag, 17.11.2019: Eriwan •

    Ankunft in der Nacht - Zeit zum Ausschlafen und Relaxen. Mittags zeigt Ihnen Ihr Scout die vielen Gesichter Eriwans vom Erbe der Sowjetzeit bis zur Gegenwart. Nachmittags Besuch der Handschriftensammlung Matenadaran - einer der größten Schätze des Landes.

    * Konzert, Ballett oder Oper? Gern besorge ich Ihnen Karten für das berühmte Eriwaner Opernhaus, ganzer Stolz der Armenier, für eine der Vorführungen am frühen Abend. / zusätzlich ca. 20 € p. P.

    3. Tag, Montag, 18.11.2019: Eriwan

    Highlights Ihres heutigen Tages: der Sonnentempel von Garni hoch über den Basaltschluchten und im Anschluss das beeindruckende Höhlenkloster Geghard. Die Akustik in diesem Kloster ist einmalig und wird Sie überraschen - vielleicht gibt Ihnen Ihr Scout eine musikalische Kostprobe?

    * Wanderung von Garni nach Geghard: Wenn Sie aktiv werden möchten, wandern Sie den Weg von Garni nach Geghard (Gehzeit ca. 1,5 Std.) und besuchen Sie unterwegs das Naturdenkmal "Symphonie der Steine". / zusätzlich 32 € p. P.

    4. Tag, Dienstag, 19.11.2019: Eriwan

    Ausflug zu den Ruinen der ungewöhnlichen Palastkirche von Zwarthnotz. Weiter zum Zentrum des armenischen Christentums: Etschmiadsin mit der berühmten Kathedrale, Sitz des armenischen Patriarchen Katholikos. Nachmittags im Privatwagen weiter nach Aschtarak, idyllisch an den sanften Hängen des Aragaz gelegen.

    5. Tag, Mittwoch, 20.11.2019: Goris•

    Kurz vor der türkischen Grenze erhebt sich das Kloster Chor Wirab - hier verlief einst die legendäre Seidenstraße. Genießen Sie den Blick auf den Berg Ararat (5165 m) jenseits der Grenze. Anschließend Besuch des spektakulär gelegenen Klosters Noravank und des Gräberfelds von Zorar Karer. Abends in Goris.

    6. Tag, Donnerstag, 21.11.2019: Sewansee•

    Ein Abstecher in den Süden führt Sie zum Kloster Tatev, hoch über dem Fluss Vorotan. Über den serpentinenreichen Selimpass erreichen Sie den Sewansee, die "blaue Perle Armeniens". Unterwegs Stopp an einer Karawanserei.

    * In den Westen: Besuchen Sie für mehrere Tage den Westen des Landes mit der kulturellen Hauptstadt Armeniens: Gyumri. / 1 Nacht ab 270 € p. P.

    7. Tag, Freitag, 22.11.2019: Tiflis•

    Auf der Klösterstraße in den Norden. Besuch des Klosters von Sanahin. Über den Schluchten des Flusses Debed erwartet Sie das Kloster Haghpat. Am späten Nachmittag erreichen Sie die georgische Grenze, wo Sie bereits von Ihrem neuen Scout erwartet werden. Weiterfahrt nach Tiflis.

    * Armenia only: Wenn Sie sich lieber nur auf Armenien konzentrieren möchten, arbeite ich Ihnen gern ein mehrtägiges Programm nach Ihren Wünschen aus. / z. B. 4 Nächte ab 760 € p. P.

    8. Tag, Samstag, 23.11.2019: Tiflis

    Sightseeing mit Ihrem Scout: Bei einem Spaziergang durch die Altstadt sehen Sie alte Schwefelbäder und bunt bemalte Häuserfassaden. Sie besuchen mehrere Kirchen, die alte Festung und die Schatzkammer.

    9. Tag, Sonntag, 24.11.2019: Kasbegi•

    Nördlich von Tiflis liegt die 3000 Jahre alte Stadt Mzcheta. Auf der Georgischen Heerstraße geht es weiter in Richtung Großer Kaukasus nach Kasbegi. Unterwegs Besuch der Wehrkirche Ananuri.

    * Wandern im Großen Kaukasus: Kasbegi ist der perfekte Ausgangsort für mehrtägige Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Mountainbiking und Rafting. / 1 Nacht 120 € p. P.

    10. Tag, Montag, 25.11.2019: Kasbegi

    Schneebedeckte Berge und tiefe Schluchten prägen die Gegend von Kasbegi. Wanderung (Gehzeit ca. 3,5 Std.; Fahrt im Jeep gegen Aufpreis, zahlbar vor Ort) zur einsam gelegenen Gergeti-Dreifaltigkeitskirche mit grandiosem Ausblick. Nachmittags Freizeit.

    11. Tag, Dienstag, 26.11.2019: Kutaissi•

    Vormittags Besuch der Stadt Gori und der Höhlenstadt Uplisziche, durch welche die legendäre Seidenstraße führte. Weiter in die Imereti-Provinz, in das mythische Land des Goldenen Vlieses nach Kutaissi, zweitgrößte Stadt Georgiens.

    12. Tag, Mittwoch, 27.11.2019: Batumi•

    Vorbei an Tee- und Zitrusplantagen geht es an die Schwarzmeerküste. Die Hafenstadt Batumi lädt mit ihren Parks und der langen Uferpromenade zum Flanieren ein. Im alten botanischen Garten spazieren Sie zwischen über 5000 Pflanzenarten herum. Dann Besuch der Festung Gonio, eng verbunden mit der Argonautensage.

    * Baden am Schwarzen Meer: Planen Sie zusätzliche Tage in Batumi ein und genießen Sie das milde Klima und die schönen Strände. Und leckeren Fisch sowie Zitrusfrüchte! / 1 Nacht ab 80 € p. P.

    13. Tag, Donnerstag, 28.11.2019: Tiflis•

    Nach einem freien Vormittag Fahrt im Privatwagen zurück nach Tiflis. Nach der Ankunft haben Sie dort heute noch Zeit für eigene Erkundungen.

    14. Tag, Freitag, 29.11.2019: Tiflis

    Von Tiflis unternehmen Sie einen Tagesausflug in die Weinregion Kachetien. Besuch des Nonnenklosters Bodbe und Spaziergang durch die malerische Stadt Signagi. Bei einer Weinprobe erfahren Sie mehr über die 5000-jährige Tradition des Landes. Abends zurück in Tiflis.

    * Drei auf einen Streich: Verlängern Sie ein paar Tage im Nachbarland Aserbaidschan. Traditionelles Leben in Sheki, atemberaubende moderne Architektur in Baku, z. B. die Flame Towers. / 3 Nächte ab 930 € p. P.

    15. Tag, Samstag, 30.11.2019: Abreise

    Nachts Transfer zum Flughafen von Tiflis und frühmorgens Rückflug mit LOT Polish Airlines über Warschau (Flugdauer insg. ca. 6,5 Std.) nach Frankfurt oder München oder mit Lufthansa nonstop nach München (Flugdauer ca. 4 Std.). Ankunft am Morgen.

    * Weitere Tipps für Ihre Reise.
    Kosten sind im Preis nicht enthalten.
    price ab 3099 € (ca. 3370 CHF) pro Person (ggf. zuzüglich Flugzuschlag)

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir 34 Abreisetermine an.

    Diese Reise in der Saison 2020

    Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

    Ihre Hotels

    Änderungen vorbehalten
    Ort Nächte Hotel
    Eriwan 4 Hyatt Place****
    Goris 1 Mina****
    Sewan 1 Bohemian Resort****
    Tiflis 2 Sharden***
    Stepantsminda 2 Porta Caucasia****
    Kutaissi 1 Gästehaus-
    Batumi 1 Galogre***
    Tiflis 2 Sharden***
  • Am 3. Tag rechts und links meterhohe Fässer. Überall duftet's nach dem "Anteil der Engel", dem Teil des Cognacs, der durch die Holzwände verdunstet. Vielleicht verrät Ihnen der gute Kellergeist von Eriwan auch das Geheimnis des Exportschlagers Armeniens. Bei einer Kostprobe staunen Sie über die historische Dimension Ihres Gastlandes: Der Rebanbau am Ararat geht auf Noah höchstselbst zurück!
    Marco Polo Live
  • Hotelkategorie

    Bei dieser Reise können Sie die Qualität des Hotelangebots an Ihre persönlichen Wünsche anpassen.

    Ihre gewählte Hotelkategorie:

    Ort Nächte Hotel
    Eriwan 4 Hyatt Place****
    Goris 1 Mina****
    Sewan 1 Bohemian Resort****
    Tiflis 2 Sharden***
    Stepantsminda 2 Porta Caucasia****
    Kutaissi 1 Gästehaus-
    Batumi 1 Galogre***
    Tiflis 2 Sharden***

    Die hier dargestellte Hotelauswahl kann je nach gewähltem Termin abweichen.

    price ab 3099 € (ca. 3370 CHF) pro Person (ggf. zuzüglich Flugzuschlag)

    price ab 3099 € (ca. 3370 CHF) pro Person (ggf. zuzüglich Flugzuschlag)

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir 34 Abreisetermine an.

    Diese Reise in der Saison 2020

  • Hotelkategorie

    Verfügbare Termine

    TIPP: Wir bieten Ihnen attraktive Preisabschläge bei Buchung von 4 bzw. 6 Teilnehmern!

    Termine
    DZ * EZ * Flug ab
    17.09.–01.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    18.09.–02.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    19.09.–03.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    20.09.–04.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    21.09.–05.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    22.09.–06.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    23.09.–07.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    24.09.–08.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    25.09.–09.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    26.09.–10.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    27.09.–11.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    28.09.–12.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    29.09.–13.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    30.09.–14.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    01.10.–15.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    02.10.–16.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    03.10.–17.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    04.10.–18.10. 3159 (ca. 3435 CHF) 3828 (ca. 4162 CHF)
    05.10.–19.10. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    06.10.–20.10. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    07.10.–21.10. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    08.10.–22.10. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    09.10.–23.10. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    10.10.–24.10. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    11.10.–25.10. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    12.10.–26.10. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    13.10.–27.10. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    14.10.–28.10. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    15.10.–29.10. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    16.10.–30.10. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    17.10.–31.10. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    18.10.–01.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    19.10.–02.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    20.10.–03.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    21.10.–04.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    22.10.–05.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    23.10.–06.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    24.10.–07.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    25.10.–08.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    26.10.–09.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    27.10.–10.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    28.10.–11.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    29.10.–12.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    30.10.–13.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    31.10.–14.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    01.11.–15.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    02.11.–16.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    03.11.–17.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    04.11.–18.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    05.11.–19.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    06.11.–20.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    07.11.–21.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    08.11.–22.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    09.11.–23.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    10.11.–24.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    11.11.–25.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    12.11.–26.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    13.11.–27.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    14.11.–28.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    15.11.–29.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    16.11.–30.11. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    17.11.–01.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    18.11.–02.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    19.11.–03.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    20.11.–04.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    23.11.–07.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    24.11.–08.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    25.11.–09.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    26.11.–10.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    27.11.–11.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    30.11.–14.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    01.12.–15.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    02.12.–16.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    03.12.–17.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    04.12.–18.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    07.12.–21.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    08.12.–22.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    09.12.–23.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    10.12.–24.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    11.12.–25.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    14.12.–28.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    15.12.–29.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    16.12.–30.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    17.12.–31.12. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    18.12.–01.01. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    21.12.–04.01. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    22.12.–05.01. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    23.12.–06.01. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    24.12.–07.01. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    25.12.–08.01. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    28.12.–11.01. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    29.12.–12.01. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    30.12.–13.01. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)
    31.12.–14.01. 3099 (ca. 3370 CHF) 3768 (ca. 4097 CHF)

    Zuschläge für Reisen über Weihnachten und Silvester auf Anfrage

    * Ab-Preise pro Person in € bei Buchung von mindestens zwei Personen. Durchführung für eine Person gegen Aufpreis (s. Reiseanmeldung/zubuchbare Extras).

    Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 14.11.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

    Weitere Termine im Reisejahr 2020

    Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

    Im Preis des Routenvorschlags enthalten:

    • Linienflug (Economy) mit LOT Polish Airlines z. B. Frankfurt, München, Hamburg oder Düsseldorf über Warschau nach Eriwan und zurück von Tiflis; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
    • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 120 €)
    • Transfers, Ausflüge und Rundreise mit guten, landesüblichen, eigenen Fahrzeugen
    • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/Bad/WC in den genannten Hotels
    • 13 x Frühstück, 3 x Mittagessen, 6 x Abendessen
    • Eintritte (ca. 170 €)
    • Klimaneutrale Pkw-/Bahnfahrten
    • Reiseliteratur (ca. 20 €)
    • Wechselnde örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
    (Quelle: Marco Polo Reisen GmbH)
    Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
    finden hier weitere Informationen.

    Reisepapiere und Impfungen 

    Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

    Einreisebestimmungen  

    Die Einreise nach Armenien und Georgien ist für Deutsche, Österreicher und Schweizer visumfrei. Deutsche und Schweizer benötigen für die gebuchte Reise einen Reisepass, der noch mindestens 5 Monate über das geplante Ende der Reise hinaus gültig ist. Bei Österreichischen Staatsbürgern muss der Reisepass noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig sein.

    Für Reiseteilnehmer mit anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich ggf. bei Ihrem Reiseberater oder bei den zuständigen Konsulaten zu erkundigen. Eventuell anfallende Visagebühren sind im Reisepreis nicht enthalten.

    Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

    Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

    Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
    (Quelle: Passolution GmbH)

  • Wenn Sie eine Reise aus dem Marco Polo-Angebot buchen, erhalten Sie von uns mit Ihrer Buchungsbestätigung auch aktuelle Informationen zu Ihrer Route. Für Ihre Reiseplanung haben wir einen Auszug daraus – die Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit – hier für Sie zusammengestellt.

    Gesund & munter

    Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

    Armenien 

    Impfschutz

    Impfvorschriften bei Einreise aus Deutschland bestehen nicht.

    Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen (siehe http://www.rki.de).

    Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza. Als Reiseimpfung werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Tollwut und Typhus empfohlen.

    Im Januar 2016 war in Armenien eine Zunahme der Aktivität der Grippeviren, insbesondere vom Typ H1N1 (sog. Schweinegrippe) zu beobachten. Besonders für Reisende mit chronischen Erkrankungen, ggf. auch für gesunde Personen, kann es deshalb sinnvoll sein, den Impfschutz gegen Grippe überprüfen- und ggf. auffrischen zu lassen. Der aktuelle Grippeimpfstoff schützt auch gegen H1N1. Darüber hinaus sind die allgemeinen Hygieneregeln zu beachten (siehe auch: www.rki.de ).

    Malaria

    Sehr geringes Risiko herdförmig von Juni bis Oktober im westlichen Tiefland (Ararat-Tal, Masis-Distrikt). Ausschließlich Malaria tertiana (Plasmodium vivax). Da Malaria durch den Stich blutsaugender Mücken (Anopheles) übertragen wird, sollten bei Aufenthalten in Endemiegebieten Mückenstiche vermieden werden (Anwendung von Repellentien, angepasster Kleidung, Moskitonetze). Malaria tertiana ist meist nicht tödlich, kann aber noch Monate nach der Infektion auftreten. Bei hohem Fieber nach einem Aufenthalt in Malariagebieten sollte auch an diese dort sehr seltene Erkrankung gedacht werden.

    Durchfallerkrankungen

    Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen und auch Cholera vermeiden. Wenn Sie Ihre Gesundheit während Ihres Aufenthaltes nicht gefährden wollen, dann beachten Sie folgende grundlegende Hinweise: Ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z.B. Flaschenwasser mit Kohlensäure, nie Leitungswasser. Im Notfall gefiltertes, desinfiziertes und abgekochtes Wasser benutzen. Unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen wo möglich Trinkwasser benutzen. Bei Nahrungsmitteln gilt: Kochen oder selber Schälen. Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern. Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände immer vor der Essenszubereitung und vor dem Essen. Händedesinfektion, wo angebracht, durchführen, ggf. Einmalhandtücher verwenden.

    Medizinische Versorgung

    Die medizinische Versorgung ist grundsätzlich gewährleistet, entspricht jedoch nicht immer europäischem Standard. Die Notfallversorgung ist in der Regel gegeben. Bei Behandlungen wird Barzahlung verlangt.

    Einige Apotheken haben rund um die Uhr geöffnet. Bestimmte Medikamente aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Russland, der Türkei und Osteuropa sind in Armenien erhältlich. Es sind jedoch auch gefälschte, minderwertige bzw. wirkungslose Medikamente im Umlauf. Es empfiehlt sich daher, ärztlich verordnete Medikamente im Rahmen des persönlichen Bedarfs mitzubringen. Im Normalfall dürfen bis zu zehn verschiedene Medikamente für den Eigenbedarf eingeführt werden, und zwar in einer Menge, die für den geplanten Aufenthalt in Armenien, höchstens aber für 6 Wochen, ausreicht. Eine ärztliche Bescheinigung in russischer oder armenischer Sprache mit Angabe der Gründe für die Verschreibung der Medikamente muss den Zollbehörden vorgezeigt werden. Bestehen Zweifel, dass ein Medikament nach Armenien eingeführt werden darf (z. B. bei Medikamenten, die in Deutschland dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen), so wird die Kontaktaufnahme mit der Botschaft der Republik Armenien in Berlin (Anschrift siehe oben unter Einreisebestimmungen) empfohlen.

    Unverändert gültig seit: 6. März 2017

    Einfuhr von Medikamenten nach Armenien 

    Ärztlich verordnete Medikamente, die Sie unbedingt benötigen, sollten aus Deutschland mitgeführt und im Handgepäck oder Koffer verstaut werden. Im Handgepäck dürfen maximal 5 verschiedene Medikamente mitgeführt werden, von jedem maximal eine Packung.

    Eine Ausnahme bilden die Psychopharmaka, die man ausschließlich unter der Bedingung der Vorlage des/der ärztlichen Rezepts/Verschreibung auf eine internationale Sprache (z. B. auf Englisch) reinführen darf und nach der Ankunft muss sich unbedingt beim Zoll im Flughafen anmelden. In diesem Fall gibt es keine Mengenbegrenzung.

    Bestehen von Ihnen aus Zweifel, dass ein Medikament nach Armenien eingeführt werden darf (z.B. bei Medikamenten, die in Deutschland dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen), so wird die Kontaktaufnahme mit der Botschaft der Republik Armenien in Berlin empfohlen.

    Wir empfehlen Ihnen zur Sicherheit, sich für verschreibungspflichtige Medikamente, die Sie ständig benötigen, ein deutsches Rezept oder besser eine englische Version von Ihrem Hausarzt zu besorgen und mitzunehmen.

    Georgien 

    Impfschutz

    Pflichtimpfungen für die Einreise nach Georgien sind nicht vorgeschrieben.

    Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene sollten anlässlich einer Reise überprüft und vervollständigt werden, siehe http://www.rki.de/

    Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, ggf. auch gegen Pertussis, Mumps, Masern/Röteln (MMR) und Influenza.

    Als Reiseimpfung wird eine Impfung gegen Hepatitis A empfohlen, bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B und Tollwut.

    HIV/ AIDS

    HIV/AIDS kommt auch in Georgien vor. Durch hetero- und homosexuelle Kontakte, bei Drogengebrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen) und Bluttransfusionen besteht grundsätzlich ein hohes Risiko. Kondombenutzung wird immer empfohlen, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften.

    Durchfallerkrankungen / Cholera

    Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen vermeiden. Es empfiehlt sich, ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z.B. Flaschenwasser (kein Leitungswasser).

    Tuberkulose

    Tuberkuloseerkrankungen sind in Georgien mit ca.112 Erkrankungen pro 100.000 Einwohner nach wie vor deutlich mehr verbreitet als in Mitteleuropa, hierbei bereitet besonders die Zunahme an multiresistenten Tuberkuloseerkrankungen Sorge.

    Tollwut

    Das Tollwutrisiko besteht insbesondere durch streunende Hunde in den Städten.

    Radioaktive Risiken

    Es gibt es kein Kernkraftwerk in Georgien. Das nächste Kernkraftwerk liegt in Armenien (Metsamor).

    Medizinische Versorgung

    Die medizinische Versorgung, insbesondere außerhalb von Tiflis, entspricht oft nicht mitteleuropäischen Vorstellungen, ist im Endergebnis aber vollkommen ausreichend. Häufig sind in medizinischen Versorgungseinrichtungen Kenntnisse der Landessprache oder aber Russisch notwendig. Die staatlichen Kliniken entsprechen in Ausstattung und Know-how oft nicht dem deutschen Standard. In Tiflis und Batumi gibt es aber einige private Einrichtungen, die hinsichtlich der Unterbringung und der technischen und fachlichen Ausstattung auch höheren Ansprüchen gerecht werden.

    Operative Eingriffe und aufschiebbare Zahnbehandlungen sollten in Deutschland durchgeführt werden.

    Für ambulante Behandlungen leichter Erkrankungen wird der „MediClub Georgia“ (englischsprachig), Taschkent-Str. 22 (+995-32-2251991) empfohlen. Die Deutsche Botschaft Tiflis kann Adressen weiterer Allgemein- und Fachärzte zur Verfügung stellen.

    In privaten Einrichtungen, die bei Bedarf auch kostenpflichtige Notarztwagen schicken, können die Kosten einer medizinischen Behandlung höher sein als in Deutschland. Außerdem wird selbst in Notfällen eine ärztliche Behandlung oftmals nur gegen Vorkasse (entweder bar oder per Kreditkarte) geleistet.

    In entlegenen Gebieten des Landes kann bei Krankheit oder Unfall nicht mit einer raschen und effizienten medizinische Betreuung gerechnet werden.

    Der Abschluss einer Auslandskranken- und Reiserückholversicherung wird dringend empfohlen.

    Lassen Sie sich vor einer Reise nach Georgien durch eine medizinische Beratungsstelle/einen Reisemediziner beraten (z.B.: http://www.dtg.org/ oder http://www.frm-web.de)

    Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur die regelmäßig benötigten Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird dringend empfohlen.

    Unverändert gültig seit: 21. April 2016