Marco Polo Reisen - Reise ohne Gruppe - Individuell

Individuell reisen
ohne Gruppe

Reise ohne Gruppe - Individuell

Marokko
Orientalische Impressionen

Reise-Nr. ST 3081S

zur Buchung

Saison wählen:  Sie wissen schon, in welchem Jahr Sie verreisen wollen? Bitte hier auswählen zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung.

  • Elf Tage Rundreise zu den Höhepunkten Marokkos nördlich und südlich des Hohen Atlas
    Unterwegs im Privatwagen mit Fahrer, Stopps, wann und wo Sie wollen
    Übernachtung wahlweise in Standard-, Premium-, Luxus-Hotels oder in landestypischen Riads
    Wüstenabenteuer in den Sanddünen des Erg Chebbi

    Die Idee dieser umfassenden Reise: die Vielfalt Marokkos kennenlernen. Der Routenvorschlag unserer Länderexpertin bringt Sie nicht nur in die Königsstädte, sondern auch ins Atlasgebirge, zu den Sanddünen des Erg Chebbi und in die Todraschlucht.

    Orient light in CASABLANCA. In den Straßen sehen Sie Frauen in Jeans und ohne Kopftuch, Jugendliche, die lieber Hamburger und Softdrinks konsumieren statt Honiggebäck und Minztee. Sind Sie ein Fan des Hollywoodklassikers "Casablanca"? Dann ist RICK'S CAFÉ ein Muss für Sie!

    Orient pur dagegen in MEKNES, FES und MARRAKESCH. Versäumen Sie auf keinen Fall, einen Hamam zu besuchen. Der Tellak seift Sie ein, massiert und ölt Sie mit Arganöl – Sie werden das Paradies auf Erden erleben!

    Weiter zum Erg Chebbi. Pünktlich zum Sonnenuntergang klettern Sie auf die Dünen und genießen den Blick auf das UNENDLICHE SANDMEER. Ein weiteres Highlight ist für mich die Todraschlucht: Steile Felswände, bizarre Steinformationen, Palmen und blühender Oleander wechseln sich ab. Zeit für einen Spaziergang.

    price ab 1899 € (ca. 2065 CHF) pro Person

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir 46 Abreisetermine an.

    Diese Reise in der Saison 2020

    Weitere wichtige Informationen
    Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Kataloge und Beratung .
  • Unsere Länderexpertin schlägt folgende Route vor:

    1. Tag, Samstag, 16.11.2019: Casablanca

    Ankunft in Casablanca und Transfer zum Hotel (tagesaktuelle Flugpreise auf Anfrage).

    2. Tag, Sonntag, 17.11.2019: Rabat

    Im Privatwagen unternehmen Sie vormittags eine Stadtrundfahrt in Casablanca mit dem Besuch der Moschee Hassan II. als Höhepunkt. Mit 210 m Höhe verfügt die Moschee über das derzeit höchste Minarett der Welt. Anschließend geht es weiter nach Rabat. Sightseeing mit Königspalast (von außen), Ruinenensemble der Chella und der Kasbah des Oudaias.

    3. Tag, Montag, 18.11.2019: Fes

    Weiterfahrt nach Meknes und Spaziergang durch die Stadt des marokkanischen Sonnenkönigs. Dann steht Volubilis (UNESCO-Welterbe) mit den größten römischen Ausgrabungen des Landes sowie gut erhaltenen Bodenmosaiken auf dem Programm. Ihr Tagesziel ist Fes. Die älteste der vier Königsstädte ist das geistige und religiöse Zentrum und wahrscheinlich auch die interessanteste Stadt des Landes.

    4. Tag, Dienstag, 19.11.2019: Fes

    Angeblich besteht Fes aus 11000 Gassen, eine detaillierte Karte existiert jedoch bis heute nicht. Zielsicher führt Sie Ihr Scout durch die Medina, die Straßen und Viertel sind hier nach Handwerkszweigen aufgeteilt. Sie besuchen u. a. das Mausoleum von Moulay Idriss II., die Koranschulen Bou Inania und Attarine, den Nejjarine-Brunnen und die Kairawine-Moschee - älteste Universität der Welt.

    5. Tag, Mittwoch, 20.11.2019: Erg Chebbi

    Im Privatwagen über den Mittleren und den Hohen Atlas bis nach Merzouga (450 km, Fahrzeit ca. 8 Std.). Pinienwälder und Bergfrische wechseln zu einer lebensfeindlichen ariden Wüstenlandschaft. Pünktlich zum Sonnenuntergang erreichen Sie Ihre Unterkunft am Rande der berühmten Sanddünen des Erg Chebbi.

    6. Tag, Donnerstag, 21.11.2019: Boumalne

    Überzeugen Sie sich, dass Tinerhir mit seinen Orangen- und Granatapfelbäumen keine Fata Morgana ist. Weiter geht es zur Todraschlucht und anschließend in das Dadestal. Genießen Sie beeindruckende Momente in einer atemberaubenden Landschaft. Tagesziel ist Boumalne.

    * Wüstenübernachtung: Für mich ein absolutes Muss ist eine zusätzliche Nacht in einem Wüstencamp. Dann erleben Sie die schönsten Tageszeiten in den Dünen: Sonnenaufgang und -untergang. / 1 Nacht ab 365 € p. P.

    * Essen wie die Berber: Ich organisiere ein Mittagessen mit einer Berberfamilie für Sie. Couscous, Tajine - mal sehen, was die Frauen für Sie auf den Teppich zaubern. / Zusätzlich ab 35 € p. P.

    7. Tag, Freitag, 22.11.2019: Ouarzazate

    Entlang der einmaligen Route des Kasbahs in Richtung Westen. In Skoura tauschen Sie Ihren Wagen gegen einen Jeep und fahren auf aussichtsreichen Straßen zur Kasbah Amerhidil. Nachmittags erreichen Sie Ouarzazate.

    * Tal der Rosen: Buchen Sie einen Zusatztag in Boumalne. So haben Sie ausreichend Zeit, im Dadestal zu wandern. Das lohnt sich besonders im Mai zur Rosenblüte! / 1 Nacht ab 260 € p. P.

    * Oasenstadt Zagora: Einst hielten hier Karawanen, bevor sie weiter nach Mali zogen. Ein Schild verrät, wie lange der Trip durch die Sahara dauerte: 52 Tage. / 1 Nacht ab 170 € p. P.

    8. Tag, Samstag, 23.11.2019: Marrakesch

    Vormittags zur Kasbah Tiffoultoute und zur imposanten Kasbah von Ait Benhaddou. Das befestigte Dorf diente bei zahlreichen Filmproduktionen als Kulisse, u. a. "Lawrence von Arabien" und "Game of Thrones". Nutzen Sie die Gelegenheit und erklimmen Sie den beschwerlichen Weg bis nach oben. Sie werden mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt. Auf Serpentinen überqueren Sie anschließend den Tizi-n-Tichka-Pass und erreichen nachmittags Marrakesch, die "rote Stadt".

    9. Tag, Sonntag, 24.11.2019: Marrakesch

    Ihr Scout schlendert mit Ihnen durch die Medina von Marrakesch: Märchenerzähler, Schlangenbeschwörer und Gaukler zeigen ihr Können - ein orientalischer Traum wird wahr. Der Haremsgarten im Bahia-Palast erinnert an Tausendundeine Nacht. Nachmittags Freizeit - mit anderen Worten: Zeit zum Feilschen.

    * Anima-Garten Die Schöpfung des Universalkünstlers André Heller wird von internationalen Medien als einer der schönsten und fantasievollsten Gärten der Welt beschrieben. / ab 15 € p. P.

    10. Tag, Montag, 25.11.2019: Marrakesch

    Genießen Sie Ihren freien Tag in der königlichsten Stadt Afrikas! Open-Air-Theater à la marocaine bietet sich Ihnen auf dem Djemaa el-Fna. Bilder wie aus dem Märchen.

    11. Tag, Dienstag, 26.11.2019: Abreise

    Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen von Marrakesch.

    * Südmarokko: Ich schlage vor, durch die Ausläufer des Atlas nach Taroudannt zu fahren, weiter in den Antiatlas und zum Abschluss in die Badeorte Agadir und Essaouira. / 5 Nächte ab 865 € p. P.

    * Weitere Tipps für Ihre Reise.
    Kosten sind im Preis nicht enthalten.
    price ab 1899 € (ca. 2065 CHF) pro Person

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir 46 Abreisetermine an.

    Diese Reise in der Saison 2020

    Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

    Ihre Hotels

    Änderungen vorbehalten
    Ort Nächte Hotel
    Casablanca 1 Ibis City Center***
    Rabat 1 ONOMO Rabat Medina***
    Fes 2 Ibis Moussafir***
    Erg Chebbi 1 Kasbah Le Touareg***
    Boumalne 1 Kasbah Tizzarouine***
    Ouarzazate 1 Le Petit Riad***
    Marrakesch 3 Riad Al Rimal***
  • Am 7. Tag tauschen Sie Ihren Privatwagen gegen einen Jeep und fahren zur wohl schönsten Oase Marokkos: Skoura. Immer wieder bieten sich atemberaubende Ausblicke auf die Landschaft - lassen Sie sich vom Farbenspiel des Lehmbodens und der Steinwüste verzaubern! Highlight ist der Besuch der Kasbah Amerhidil.
    Marco Polo Live
  • Hotelkategorie

    Bei dieser Reise können Sie die Qualität des Hotelangebots an Ihre persönlichen Wünsche anpassen.

    Ihre gewählte Hotelkategorie:

    Ort Nächte Hotel
    Casablanca 1 Ibis City Center***
    Rabat 1 ONOMO Rabat Medina***
    Fes 2 Ibis Moussafir***
    Erg Chebbi 1 Kasbah Le Touareg***
    Boumalne 1 Kasbah Tizzarouine***
    Ouarzazate 1 Le Petit Riad***
    Marrakesch 3 Riad Al Rimal***

    Die hier dargestellte Hotelauswahl kann je nach gewähltem Termin abweichen.

    price ab 1899 € (ca. 2065 CHF) pro Person

    price ab 1899 € (ca. 2065 CHF) pro Person

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir 46 Abreisetermine an.

    Diese Reise in der Saison 2020

  • Hotelkategorie

    Verfügbare Termine

    TIPP: Wir bieten Ihnen attraktive Preisabschläge bei Buchung von 4 bzw. 6 Teilnehmern!

    Termine
    DZ * EZ * Flug ab
    17.09.–27.09. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    18.09.–28.09. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    19.09.–29.09. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    20.09.–30.09. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    21.09.–01.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    22.09.–02.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    23.09.–03.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    24.09.–04.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    25.09.–05.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    26.09.–06.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    27.09.–07.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    28.09.–08.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    29.09.–09.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    30.09.–10.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    01.10.–11.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    02.10.–12.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    03.10.–13.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    04.10.–14.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    05.10.–15.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    06.10.–16.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    07.10.–17.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    08.10.–18.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    09.10.–19.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    10.10.–20.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    11.10.–21.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    12.10.–22.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    13.10.–23.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    14.10.–24.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    15.10.–25.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    16.10.–26.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    17.10.–27.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    18.10.–28.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    19.10.–29.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    20.10.–30.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    21.10.–31.10. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    22.10.–01.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    23.10.–02.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    24.10.–03.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    25.10.–04.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    26.10.–05.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    27.10.–06.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    28.10.–07.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    29.10.–08.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    30.10.–09.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    31.10.–10.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    01.11.–11.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    02.11.–12.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    03.11.–13.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    04.11.–14.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    05.11.–15.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    06.11.–16.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    07.11.–17.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    08.11.–18.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    09.11.–19.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    10.11.–20.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    11.11.–21.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    12.11.–22.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    13.11.–23.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    14.11.–24.11. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    15.11.–25.11. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    16.11.–26.11. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    17.11.–27.11. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    18.11.–28.11. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    19.11.–29.11. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    20.11.–30.11. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    21.11.–01.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    22.11.–02.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    23.11.–03.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    24.11.–04.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    25.11.–05.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    26.11.–06.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    27.11.–07.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    28.11.–08.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    29.11.–09.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    30.11.–10.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    01.12.–11.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    02.12.–12.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    03.12.–13.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    04.12.–14.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    05.12.–15.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    06.12.–16.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    07.12.–17.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    08.12.–18.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    09.12.–19.12. 1899 (ca. 2065 CHF) 2308 (ca. 2509 CHF)
    10.12.–20.12. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    11.12.–21.12. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    12.12.–22.12. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    13.12.–23.12. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    14.12.–24.12. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    15.12.–25.12. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    16.12.–26.12. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    17.12.–27.12. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    18.12.–28.12. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    19.12.–29.12. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    20.12.–30.12. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    21.12.–31.12. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    22.12.–01.01. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    23.12.–02.01. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    24.12.–03.01. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    25.12.–04.01. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    26.12.–05.01. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    27.12.–06.01. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    28.12.–07.01. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    29.12.–08.01. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    30.12.–09.01. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)
    31.12.–10.01. 1949 (ca. 2119 CHF) 2368 (ca. 2575 CHF)

    Zuschläge für Reisen über Weihnachten und Silvester auf Anfrage

    * Ab-Preise pro Person in € bei Buchung von mindestens zwei Personen. Durchführung für eine Person gegen Aufpreis (s. Reiseanmeldung/zubuchbare Extras).

    Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 14.11.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

    Weitere Termine im Reisejahr 2020

    Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

    IM PREIS DES ROUTENVORSCHLAGS ENTHALTEN

    • Transfers, Ausflüge und Rundreise mit guten, landesüblichen, klimatisierten, eigenen Fahrzeugen und nichtklimatisiertem Jeep (Ausflug nach Skoura am 7. Tag)
    • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/Bad/WC in den genannten Hotels bzw. Riads
    • 10 x Frühstück, 2 x Abendessen
    • Eintritte (ca. 35 €)
    • Klimaneutrale Pkw-Fahrten
    • Reiseliteratur (ca. 20 €)
    • Wechselnde örtliche, Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung während des Besichtigungsprogramms in Rabat, Meknes, Volubilis, Fes und Marrakesch (Aufpreis für durchgehende örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung auf Anfrage)
    • Nicht enthaltene Extras: Sonstige Kosten für Programmpunkte, die als Gelegenheit beschrieben sind.
  • Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
    (Quelle: Marco Polo Reisen GmbH)
    Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
    finden hier weitere Informationen.

    Reisepapiere und Impfungen 

    Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

    Einreisebestimmungen 

    Deutsche, Schweizer und Österreicher benötigen einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein muss. Eine Einreise mit dem Personalausweis ist nicht möglich! Für Reiseteilnehmer anderer Nationalitäten gelten möglicherweise abweichende Einreisebestimmungen. Erkundigen Sie sich daher bitte im Zweifelsfall bei Ihrem Reiseberater oder beim zuständigen Konsulat.

    Hinweis für Doppelstaater

    Personen, die neben der deutschen auch die marokkanische Staatsangehörigkeit besitzen, können in der Regel mit dem deutschen Reisepass ein- und ausreisen, müssen dann aber in den meisten Fällen auch den marokkanischen Personalausweis (CNIE = Carte national d'identité éléctronique, früher CIN = Carte d´Identité Nationale) vorlegen. Der Besitz der marokkanischen Identitätskarte ist für marokkanische Staatsangehörige ab 16 Jahren gesetzlich vorgeschrieben. Achtung: Die Rückgabe des marokkanischen Passes an eine marokkanische Auslandsvertretung aus Anlass der Einbürgerung in den deutschen Staatsverband führt nicht zum Verlust der marokkanischen Staatsangehörigkeit so dass es sich bei diesem Personenkreis für die marokkanischen Behörden weiterhin um marokkanische Staatsbürger handelt.

    Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

    Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

    Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
    (Quelle: Passolution GmbH)

  • Wenn Sie eine Reise aus dem Marco Polo-Angebot buchen, erhalten Sie von uns mit Ihrer Buchungsbestätigung auch aktuelle Informationen zu Ihrer Route. Für Ihre Reiseplanung haben wir einen Auszug daraus – die Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit – hier für Sie zusammengestellt.

    Gesund & munter

    Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

     

    Sehr geehrter Reisegast,

    Sicherheit auf Reisen ist ein wichtiges Thema, das wir als Reiseveranstalter sehr ernst nehmen. Wir übersenden Ihnen hiermit zu Ihrer Information den aktuellen Sicherheitshinweis des deutschen Auswärtigen Amtes zu Marokko. Den kompletten Wortlaut finden Sie im Internet unter http://www.auswaertiges-amt.de. Die Sicherheitshinweise des österreichischen Außenministeriums und des Eidgenössischen Departments für Auswärtige Angelegenheiten (EDA) finden Sie im Internet unter www.bmaa.gv.at bzw. unter www.eda.admin.ch.

    Die Umwälzungen und tiefen sozialen sowie politischen Veränderungen der letzten Jahre in der arabischen Welt haben Marokko nur am Rande berührt. Zwar finden auch in marokkanischen Städten immer wieder Demonstrationen und Kundgebungen oppositioneller Gruppierungen statt, sie sind jedoch häufig genehmigt und verlaufen vielfach friedlich. Die unverändert hohe Beliebtheit des Königshauses und die in den letzten Jahren umgesetzten politischen und wirtschaftlichen Reformen konnten eine Destabilisierung des Landes verhindern.

    Auch wenn sich Demonstrationen und Proteste im Regelfall nicht gegen westliche Besucher und Touristen richten, meiden wir alle politisch motivierten Menschenansammlungen weiträumig und passen unseren Programmablauf den lokalen Gegebenheiten an. Ebenso vermeiden wir alle Regionen, in denen auch nach Einschätzung des Auswärtigen Amtes eine erhöhte Gefährdung besteht: Dies gilt für einige Regionen an der Grenze zu Algerien. Übernachtungen und Ausflüge im Erg-Chebbi (Raum Erfoud / Merzouga / Taouz) und in die Wüstenregion um Zagora sind nach allen uns vorliegenden Informationen weiterhin unbedenklich.

    Die Kriminalität ist in Marokko im weltweiten Vergleich eher niedrig, dennoch gibt es an touristischen Brennpunkten sinnvolle Vorsichtsmaßnahmen, z.B. gegen Taschendiebe. Bitte folgen Sie im eigenen Interesse den einschlägigen Hinweisen Ihrer Reiseleitung.

    Zusammen mit unseren Partnern vor Ort beobachten wir die Sicherheitslage in Marokko sehr sorgfältig. Sollten sich bis zu Ihrer Abreise neue Gesichtspunkte ergeben, werden wir Sie umgehend informieren.

    Wir wünschen Ihnen eine spannende und erlebnisreiche Reise durch Marokko.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Ihr Marco-Polo-Team

    Stand: 18. Juli 2019

    Sicherheitshinweis 

    Marokko

    Unverändert gültig seit: 25. Juni 2019

    Lagen können sich schnell verändern und entwickeln. Wir empfehlen Ihnen:

    - Verfolgen Sie Nachrichten und Wetterberichte

    - Achten Sie auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz

    - Abonnieren Sie unseren Newsletter oder nutzen Sie unsere App „Sicher Reisen“

    - Folgen Sie uns auf Twitter: AA_SicherReisen

    - Registrieren Sie sich in unserer Krisenvorsorgeliste

    Sicherheit

    Von Reisen in das Gebiet der Westsahara wird dringend abgeraten. Von Reisen in die unmittelbare Grenzregion mit Algerien mit Ausnahme der Touristenstrecken nach Zagora (Draa-Tal) und Erfoud/Merzouga wird abgeraten.

    Terrorismus

    Trotz erheblicher Sicherheitsmaßnahmen besteht das Risiko terroristischer Angriffe.

    Im Dezember 2018 wurden zwei Touristinnen auf einer Wandertour in der Nähe des Mont Toubkal im Atlasgebirge Opfer eines Gewaltverbrechens mit terroristischem Hintergrund.

    - Vermeiden Sie, alleine und abseits von Straßen und Pisten zu reisen.

    - Unternehmen Sie Trekking-Touren in den Bergregionen und Offroad-Touren in den Wüstengebieten (Zagora/Merzouga) sollten grundsätzlich nur in einer Gruppe und mit registrierten landeskundigen Reiseführern unternommen werden. Die .

    - Erkundigen Sie sich ggf. tagesaktuell nach der Sicherheitslage für solche Touren sollte tagesaktuell auch bei den marokkanischen Polizeibehörden abgefragt werden.

    - Beachten Sie auch den weltweiten Sicherheitshinweis.

    Innenpolitische Lage

    Von Reisen in die unmittelbare Grenzregion mit Algerien mit Ausnahme der beliebten Touristenstrecken nach Zagora (Draa-Tal) und Erfoud/Merzouga wird abgeraten. Die Landgrenze nach Algerien ist seit 1994 geschlossen.

    Demonstrationen können sich spontan und unerwartet entwickeln. Zuletzt kam es in verschiedenen Städten Marokkos zu nicht genehmigten Protesten und vereinzelt auch zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften. Die Proteste entzünden sich meist an wirtschaftlichen und sozialen Missständen.

    - Versuchen Sie nicht, die Landesgrenze nach Algerien zu überschreiten.

    - Informieren Sie sich über die lokalen Medien und verfolgen Sie aufmerksam die politische Lage.

    - Meiden Sie Demonstrationen und größere Menschenansammlungen weiträumig.

    Westsahara

    Von Reisen in das Gebiet der Westsahara wird dringend abgeraten.

    Der Grenzwall zwischen dem von Marokko und dem von der Frente Polisario kontrollierten Teil der Westsahara ist Sperrgebiet.

    Eine konsularische Betreuung durch die deutsche Botschaft in Rabat ist dort nicht möglich.

    In diesem Gebiet besteht ein erhebliches Risiko, Opfer einer Entführung zu werden.

    Abseits befestigter Straßen und insbesondere in den Grenzregionen zu Mauretanien besteht zudem eine Bedrohung durch Minen und nicht-detonierte Kampfmittel aller Art - auch am Grenzübergangspunkt zu Mauretanien.

    - Verlassen Sie keinesfalls die Hauptverbindungsstrecke Laayoune – Dakhla – mauretanische Grenze.

    Rif-Gebirge

    Im Rif-Gebirge (Nordost-Marokko) wird Cannabis angebaut. In Einzelfällen kann es zu Belästigungen durch Rauschgifthändler kommen.

    - Bereisen Sie das Rif-Gebirge nicht allein zu bereisen. Vor dem .

    - Lassen Sie sich nicht zum Kauf von Drogen verleiten. Der Besitz von Drogen wird in Marokko strafrechtlich verfolgt und führt zu empfindlichen Freiheitsstrafen, siehe auch Besondere strafrechtliche Vorschriften.

    Kriminalität

    Insbesondere in der Nähe von touristischen Attraktionen und historischen Stadtzentren besteht eine erhöhte Gefahr von Raubüberfällen und Diebstählen. Angreifer können unter Drogeneinfluss stehen. Eigentumsdelikte kommen, vor allem in Großstädten, häufig vor. Dabei werden zum Teil auch Hieb- und Stichwaffen gegen Touristen eingesetzt.

    - Leisten Sie im Fall eines Überfalls keinen Widerstand und versuchen Sie, ruhig zu bleiben.

    - Bewahren Sie Geld, Ausweise, Führerschein, Flugscheine und andere wichtigen Dokumente sicher auf.

    - Nehmen Sie nur das für den Tag benötigte Bargeld und keine unnötigen Wertsachen und vom Reisepass nur eine Farbkopie mit.

    - Seien Sie wachsam, wenn Sie nach dem Weg fragen und Geldautomaten benutzen. „False Guides“ und aggressives Betteln sind weitverbreitet.

    - Seien Sie bei ungewohnten E-Mails, Gewinnmitteilungen, Angeboten und Hilfsersuchen angeblicher Bekannter skeptisch. Teilen Sie keine Daten von sich mit, sondern vergewissern Sie sich ggf. persönlich oder wenden Sie sich an die Polizei.

    Naturkatastrophen

    Marokko liegt in einer seismisch aktiven Zone, weshalb es zu Erdbeben kommen kann.

    In der Regenzeit etwa von November bis März kann es insbesondere im hohen Atlasgebirge zu Überflutungen kommen.

    - Beachten Sie stets Verbote, Hinweisschilder und Warnungen sowie die Anweisungen lokaler Behörden.

    - Machen Sie sich mit Verhaltenshinweisen bei Erdbeben vertraut. Diese bietet das GeoForschungsZentrum.

    Weltweiter Sicherheitshinweis

    Es wird gebeten, auch den weltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.

    Aktuelle medizinische Hinweise 

    Die WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

    Impfschutz

    Für die Einreise aus Ländern mit aktuellem Poliomyelitis-Ausbruch, siehe auch Merkblatt Poliomyelitis, wird ein internationaler Impfnachweis über eine Polioimpfung eingefordert, die 12 Monate bis 4 Wochen vor Ausreise aus dem Land mit Poliomyelitis-Ausbruch durchgeführt wurde. Für die Einreise aus Deutschland sind keine Impfungen erforderlich.

    Das Auswärtige Amt empfiehlt grundsätzlich, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich jeder Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.

    Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Influenza, Pneumokokken und Herpes Zoster (Gürtelrose).

    Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition zusätzlich Hepatitis B, Typhus und Tollwut empfohlen.

    Malaria

    Aus Casablanca wurden zuletzt im Jahr 2010 drei lokal erworbene Infektionen mit Plasmodium falciparum (Malaria tropica) gemeldet. Vor dem Auftreten dieser Fälle galt Marokko laut WHO als malariafrei und ist es seitdem auch wieder.

    Es gibt derzeit kein relevantes Risiko für Reisende, so dass eine Expositionsprophylaxe (s.u.) ausreichend ist.

    Die Übertragung der Malaria erfolgt durch den Stich blutsaugender nachtaktiver Anopheles-Mücken. Unbehandelt verläuft insbesondere die gefährliche Malaria tropica bei nicht-immunen Europäern häufig tödlich. Die Erkrankung kann auch noch Wochen bis Monate nach dem Aufenthalt ausbrechen. Beim Auftreten von Fieber in dieser Zeit ist eine schnelle Vorstellung beim Arzt mit dem Hinweis auf den Aufenthalt in einem Malariagebiet notwendig.

    Weitere, durch Vektoren übertragene Infektionen kommen vor. Diese sind insgesamt nicht häufig. U.a. sind Fälle von Leishmaniasis, Krim-Kongo-Hämorrhagisches Fieber, Filariasis, Loiasis, Myiasis, Phlebovirus-, Rickettsia felis- Rift Valley Fieber-, Spotted Fieber- und West Nil Fieber beschrieben. Für andere Erkrankungen (z.B.Chikungunya, Dengue, Zika) ist der potentielle Vektor vorhanden.

    Aufgrund der mückengebundenen Infektionsrisiken wird allen Reisenden eine Expositionsprophylaxe empfohlen. Speziell sollte auf folgende Punkte geachtet werden:

    - körperbedeckende helle Kleidung zu tragen (lange Hosen, lange Hemden)

    - in den Abendstunden und nachts Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen wiederholt aufzutragen

    - ggf. unter einem (imprägnierten) Moskitonetz zu schlafen

    HIV/AIDS

    Die Anzahl der HIV-positiven Menschen in Marokko ist sehr gering und in den letzten Jahren weiter abnehmend. Durch sexuelle Kontakte und bei Drogengebrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen) besteht grundsätzlich ein hohes Risiko. Kondombenutzung wird immer, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften empfohlen.

    Durchfallerkrankungen (und Cholera)

    Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen und auch Cholera vermeiden. Wenn Sie Ihre Gesundheit während Ihres Aufenthaltes nicht gefährden wollen, dann beachten Sie folgende grundlegende Hinweise: Ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z.B. Flaschenwasser mit Kohlensäure, nie Leitungswasser. Im Notfall gefiltertes, desinfiziertes und abgekochtes Wasser benutzen. Unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen wo möglich Trinkwasser benutzen. Bei Nahrungsmitteln gilt: Kochen oder selber Schälen. Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern. Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände immer vor der Essenszubereitung und vor dem Essen. Händedesinfektion, wo angebracht, durchführen, ggf. Einmalhandtücher verwenden.

    Weitere Infektionskrankheiten

    Tuberkulose, Brucellose (nach Konsum von nicht pasteurisierten Milchprodukten) kommen u.a. vor.

    Medizinische Versorgung

    Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa nicht ganz zu vergleichen. In Rabat und Casablanca finden sich allerdings gute Privatkliniken von hohem Standard. Auf dem Lande hingegen kann die medizinische Versorgung bezüglich der apparativen Ausstattung bzw. Hygiene problematisch sein. Hier fehlen z.T. europäisch ausgebildete, Englisch oder gut Französisch sprechende Ärzte.

    Lassen Sie sich vor einer Reise durch tropenmedizinische Beratungsstellen/ Tropenmediziner*innen/ Reisemediziner*innen persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben, siehe z.B. www.dtg.org.

    Unverändert gültig seit: 19. März 2019