Marco Polo Reisen - Young Line Travel - Youngline

Für Traveller
zwischen
20 und 35

Young Line Travel - Youngline

  • Abwechslung pur zwischen der Toskana und Sizilien - alle Highlights in zwei Wochen
    Italiens spannendste Städte: Florenz, Rom und Neapel
    Urlaubs-Feeling an Buchten und Stränden: Trabia, Taormina und auf Wunsch Capri
    Schnell und flexibel unterwegs von City zu City: Wir nehmen die Bahn!
    Mit der komfortablen Nachtfähre nach Sizilien
    Weinprobe in der Toskana, Limoncello kosten in Neapel - Italien auch kulinarisch entdecken

    Italien von Nord nach Süd: Wir erkunden die Renaissanceschätze von Florenz, gucken in der Toskana den Winzern aus der Chiantiregion in die Fässer, staunen in Rom über Kolosseum und Petersplatz. Am Abend dann relaxen mit den Locals in den Bars des Szeneviertels Pigneto. In Süditalien packen wir Bikini und Badehose aus: Das klare Meer an den Buchten von Capri, der Strand von Trabia, da kommt Urlaubs-Feeling auf! Als feuriges Finale der Vulkan Ätna auf Sizilien - was für eine Aussicht! Ein krönender Abschluss unserer Rundreise quer durch Italien.

    price

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir keine Abreisetermine an.

    Weitere wichtige Informationen
    Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Kataloge und Beratung .
  • 1. Tag, Samstag, 02.06.2018: FLUG NACH ITALIEN

    Im Tagesverlauf Flug nach Florenz und Transfer nach Montecatini. Frühankommer unternehmen am Nachmittag mit Marco Polo Scout Giulia bereits einen ersten Rundgang durch den toskanischen Kurort: grüne Parks, mediterranes Flair, herrschaftliche Thermalbäder in prunkvollen Gebäuden. Gleich richtig in den italienischen Alltag eintauchen? Mit der Standseilbahn° können wir in die Altstadt von Montecatini fahren und auf der Piazza Giuseppe Giusti zu Bruschetta mit einem Glas kühlem Montecarlo bianco anstoßen.

    2. Tag, Sonntag, 03.06.2018: MONTECATINI
    Ein Tag in Florenz

    Am Vormittag zuckeln wir im Pendlerzug nach Florenz. Dort gleich zum Must-see jeder Toskanareise: dem prächtigen Duomo, der wuchtig aus dem Häusermeer ragt - Meisterwerk der Architektur, Weltwunder und Wahrzeichen der Stadt. Wenn die Schlange nicht zu lang ist, besteigen wir über 463 Stufen die Domkuppel° - eine der wohl schönsten Städte der Welt breitet sich unter uns aus. Kurzer Fotostopp am Baptisterium und am imposanten, burgähnlichen Palazzo Vecchio, dann bummeln wir weiter zur bekanntesten Brücke von Florenz: die mittelalterliche Ladenbrücke Ponte Vecchio mit ihren Juwelierläden. Der Nachmittag ist frei, Kunstliebhaber sollten sich den Besuch der Uffizien nicht entgehen lassen. Abends nehmen wir in Eigenregie den Zug zurück nach Montecatini. (F)

    3. Tag, Montag, 04.06.2018: MONTECATINI
    Toskana-Feeling

    Toskana wie aus dem Bilderbuch! Mit dem Bus ins mittelalterliche San Gimignano: Weithin sichtbar sind die Geschlechtertürme, die Wahrzeichen der Stadt. Was es damit auf sich hat? Giulia klärt uns beim Stadtrundgang auf. Anschließend Zeit, die engen Gassen auf eigene Faust zu erkunden. Dazu ein Eis von der legendären Gelateria Dondoli? Weiter ins Chianti: Zypressenalleen, Weinberge und Olivenhaine, darin eingebettet Gutshäuser, Kapellen und kleine Dörfer. Bei einer Weinprobe wählen wir unseren Favoriten unter den Chiantiweinen und kehren rundum zufrieden nach Montecatini zurück. (F)

    4. Tag, Dienstag, 05.06.2018: MONTECATINI - ROM
    Alle Schienen führen nach Rom

    Abschied von der Toskana, entspannte drei Zugstunden bis Rom. Gepäck ins Hotel bringen, dann stürzen wir uns mit Scout Giulia gleich ins römische Leben: Espresso an der Spanischen Treppe, mit einer Münze in die Fontana di Trevi unsere Rückkehr nach Rom absichern und zum Schluss den Tag auf der prächtigen Piazza Navona ausklingen lassen. Giulias Tipp für den Abend: das Szeneviertel Pigneto - "unser Friedrichshain sozusagen", schwärmt sie ... (F)

    5. Tag, Mittwoch, 06.06.2018: ROM
    Metropole der Antike

    Die Kür unseres Scouts: Giulia lotst uns durchs Labyrinth des antiken Rom mit Pantheon, Forum Romanum° und natürlich dem Kolosseum°. Alles ein wenig verstaubt? Auf dem Obst- und Gemüsemarkt Campo dei Fiori legen wir einen Stopp ein, nach einem frisch gepressten Orangensaft oder einer Runde Gelato bei Giolitti sind wir wieder fit. Nachmittags Freizeit für eigene Entdeckungen. Vielleicht ins bekannte Ausgeh- und Shoppingviertel Trastevere? Oder wollten wir nicht schon immer mal eine Spritztour mit einer Vespa unternehmen? Wenn nicht hier, wo dann! (F)

    6. Tag, Donnerstag, 07.06.2018: ROM
    Petersplatz und Freizeit

    Zu Fuß zum Staat in der Stadt: dem Vatikan. Unterwegs Fotostopp an der Engelsburg: Unser Scout erzählt, wie sich die Päpste oberhalb des Tiberufers vor einfallenden Feinden verschanzten - war hier nicht auch das Versteck der Illuminati ... Dann noch ein paar Schritte und uns umgibt Monumentales: Petersplatz und Petersdom. Wer am freien Nachmittag die Vatikanischen Museen besuchen möchte, der sichert sich die begehrten Tickets besser noch vor Reisebeginn online. Giulias Alternativen: 537 Stufen hinauf zum Megastadtblick von der Kuppel des Petersdoms. Oder mit den Zauberworten "formaggio, pane e vino" im Park der Villa Borghese ein Picknick organisieren? (F)

    7. Tag, Freitag, 08.06.2018: ROM - NEAPEL
    Vesuv und Pompeji

    Zu Fuß zum nahen Bahnhof und eine Zugstunde später sind wir in: Napoli! Praktisch, unser Hotel liegt wieder direkt neben dem Bahnhof. Koffer abstellen und schon sitzen wir in der S-Bahn nach Pompeji° - Neapels Straßenchaos überlassen wir anderen. Vor uns liegt scheinbar friedlich der Vesuv, aber bei seinem Ausbruch vor knapp 2000 Jahren verschüttete er die gesamte antike Stadt. Wir spazieren auf eigene Faust durch die Ruinen von Thermen, Theatern und Foren - was sich hier früher wohl so abgespielt hat? Per S-Bahn zurück zum Hotel. (F)

    8. Tag, Samstag, 09.06.2018: NEAPEL
    Auf eigene Faust unterwegs

    Unser freier Tag in Neapel! Schaufensterbummel im Edelviertel Chiaia? Oder vielleicht ein ganz besonderes Mitbringsel besorgen? Bei Limonè an der Piazza San Gaetano gibt's den köstlichen Limoncello in Bioqualität, hausgemacht. Die meisten stechen aber in See, mit der Schnellfähre sind wir im Nu auf Capri. Eine Inselwanderung zur Villa Jovis unternehmen oder doch lieber eine kleine Bucht zum Baden aussuchen? Oder der Klassiker, zeitlos schön: die Blaue Grotte. Zurück in Neapel, treffen wir uns abends auf einer der szenigen Piazze auf einen Aperitivo - es ist Samstag und die Neapolitaner laufen zur Partyhochform auf ... (F)

    9. Tag, Sonntag, 10.06.2018: NEAPEL - PALERMO
    Unterirdisches Labyrinth

    Marco Polo Live

    Heute hat Scout Giulia ein besonderes Highlight für uns parat: Mitten in Neapel steigen wir plötzlich eine Treppe hinunter, und immer weiter hinunter ... Im Licht der Taschenlampe erklärt sie uns, wo wir sind: In Neapels Katakomben! Die Römer hatten das System ursprünglich als Wasserleitung angelegt, und noch im Zweiten Weltkrieg suchten die kreativen Neapolitaner hier Schutz vor Luftangriffen. Praktisch, so ein Riesenkeller für die gesamte Stadt! Nur verlaufen sollte man sich nicht, denn das Netz an Gängen und Höhlen ist bis heute nicht vollständig kartografiert ...

    Zurück im Tageslicht, holen wir nachmittags unser Gepäck aus dem Hotel und dann geht's ab zum Hafen: Wir checken ein für unsere komfortable Nachtfähre nach Palermo. Leinen los - wir stehen an Deck, das Schiff gleitet hinaus aufs Tyrrhenische Meer, Kurs Süd - Sizilien, wir kommen! (F)

    10. Tag, Montag, 11.06.2018: PALERMO - TRABIA
    Palermo a la nonna

    Aufwachen! Wir laufen in den Hafen von Palermo ein. Das Gepäck laden wir in den Bus, dann auf zur Citytour: ein bunter Mix aus knatternden Vespas, energisch verhandelnden Omas auf dem Mercato di Ballarò und herrlich duftendem Streetfood. Wie wäre es mit herzhaften Pani ca' Meusa zum späten Frühstück - oder köstlichen Arancine? Was sich dahinter verbirgt? Giulia grinst ... Nachmittags ins nahe Trabia - dann hält uns nichts mehr: Rein in Bikini und Badehose, auf zum Strand!

    11. Tag, Dienstag, 12.06.2018: TRABIA
    La Rocca oder Beachlife

    Wer mag, begleitet Giulia heute auf einen Ausflug mit dem Zug nach Cefalù, in nur einer halben Stunde sind wir dort: Wir nutzen die Kühle des Vormittags und wandern los: Giulia nimmt uns mit auf den Hausberg, La Rocca° (Gehzeit ca. 2 Std., leicht). Die Aussicht übers Meer - himmlisch! Mittags in der Altstadt: Wir werfen einen Blick in die Kathedrale, bummeln durch die Gassen und gönnen uns eine Runde Gelato auf dem Hauptplatz - Urlaub eben! Am freien Nachmittag zurück in Trabia, der Strand wartet. (F)

    12. Tag, Mittwoch, 13.06.2018: TRABIA - TAORMINA
    Siziliens Bergwelt

    Per Bus erkunden wir das bergige Inselinnere. Mitten im sonnenverwöhnten Zentrum Siziliens stoppen wir in Piazza Armerina mit der Ausgrabungsstätte der römischen Villa Romana del Casale°. Nachmittags können wir schon die Füße ins Ionische Meer tauchen - wir sind in Taormina. Oder mit der Seilbahn° hinauf in die Postkartenaltstadt zur Flaniermeile Corso Umberto? (F)

    13. Tag, Donnerstag, 14.06.2018: TAORMINA
    Zum Feuerberg

    Ein feuriges Highlight unserer Reise: Der Vulkan Ätna ist noch immer aktiv, der letzte größere Ausbruch ereignete sich 2002. Im Moment dampft er still vor sich hin, bewacht von modernsten Messgeräten der Vulkanologen. Der Bus bringt uns bis auf 1900 m zum Besucherzentrum. Hier haben wir die Wahl: Die Gelegenheit nutzen und gemeinsam mit Giulia per Seilbahn und Jeep 1000 weitere Höhenmeter bis zum Kraterrand hinauffahren? Oder lieber die Crateri Silvestri erkunden? (F)

    14. Tag, Freitag, 15.06.2018: TAORMINA
    Stadtbummel & Strandstunden

    Ein relaxter letzter Tag: Am Vormittag können wir mit Giulia per Seilbahn° in die Altstadt, wo sie uns die versteckten Juwelen wie die Chiesa di San Giuseppe und den blühenden Stadtgarten Villa Comunale zeigt. Danach Zeit für letzte Sonnenstunden am Strand. Oder die Gelegenheit nutzen und bei einem Schnorchelausflug unter Wasser auf Entdeckungsreise gehen? Nach Sonnenuntergang treffen wir uns auf Wunsch wieder: In einer Trattoria stoßen wir auf unsere gelungene Reise an und genießen noch mal fangfrischen Fisch und leckere Meeresfrüchte. Bella Italia, du wirst uns fehlen! (F)

    15. Tag, Samstag, 16.06.2018: RÜCKFLUG VON CATANIA

    Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen von Catania und Rückflug. (F)

    ° Die Eintrittsgelder der gekennzeichneten Besichtigungspunkte und Aktivitäten in Höhe von ca. 50 € sind nicht im Reisepreis enthalten.

    F: Frühstück

    price

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir keine Abreisetermine an.

    Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

    Hotels/Unterkünfte

    Änderungen vorbehalten
    Ort Nächte Hotel
    Montecatini 3 Croce di Malta****
    Rom 3 Smooth Repubblica***
    Neapel 2 Ibis Styles Garibaldi***
    Neapel - Palermo 1 Fährschiff-
    Trabia 2 Tonnara****
    Taormina 3 Isola Bella***
  • Verfügbare Termine

    Termine 2018 DZ * EZ *
    02.06.–16.06. Dieser Termin ist nicht mehr buchbar 1999 (ca. 2256 CHF) 2398 (ca. 2707 CHF)
    01.09.–15.09. Dieser Termin ist nicht mehr buchbar 1999 (ca. 2256 CHF) 2398 (ca. 2707 CHF)
    15.09.–29.09. Dieser Termin ist nicht mehr buchbar 1999 (ca. 2256 CHF) 2398 (ca. 2707 CHF)
    29.09.–13.10. Dieser Termin ist nicht mehr buchbar 1799 (ca. 2031 CHF) 2198 (ca. 2481 CHF)

    * Ab-Preise pro Person in €

    Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 5.9.2018 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

    Weitere Termine im Reisejahr 2019

    Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

    Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

    IM REISEPREIS ENTHALTEN

    • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von München bzw. Wien oder mit Swiss von Zürich nach Florenz und zurück von Catania sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 105 €); bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
    • Transfers, Ausflüge und Fahrten mit guten, landesüblichen Bussen und öffentlichen Verkehrsmitteln
    • Bahnfahrten in der 2. Klasse lt. Reiseverlauf
    • Fährüberfahrt von Neapel nach Palermo
    • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/Bad/WC in den genannten Hotels, eine Übernachtung auf der Fähre (2-Bett-Innenkabine)
    • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück)
    • Weinprobe am 3. Tag
    • Besuch der Katakomben von Neapel am 9. Tag
    • Klimaneutrale Bus-/Bahn-/Schiffsfahrten
    • Reiseliteratur (ca. 15 €)
    • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung
    • Nicht enthaltene Extras: Eintritte (ca. 50 €) und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind (Schnellfähre Capri ca. 45 €, Seilbahn-/Jeepfahrt Ätna ca. 62 €, Schnorchelausflug Taormina ca. 30 €).
  • Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
    (Quelle: Marco Polo Reisen GmbH)
    Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
    finden hier weitere Informationen.

    Ausweisdokument für Nachtfähre 

    bitte beachte, dass wir für die Überfahrt mit der Nachtfähre von Neapel nach Palermo deine Passdaten benötigen. Bitte sende daher beiliegenden Fragebogen direkt nach Erhalten ausgefüllt an uns zurück. Bitte beachte, dass du die Reise auch mit demselben Ausweisdokument, dessen Daten du ausgefüllt hast (Personalausweis oder Reisepass), antrittst.

    Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

    Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

    Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
    (Quelle: Passolution GmbH)

  • Wenn du eine Reise aus dem Marco Polo-Angebot buchst, erhältst du von uns mit deiner Buchungsbestätigung auch aktuelle Informationen zu deiner Route. Für deine Reiseplanung haben wir einen Auszug daraus – die Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit – hier für dich zusammengestellt.

    Gesund & munter

    Das solltest du generell sein, wenn du eine Reise antrittst. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhältst du insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

    Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels 

    Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßigen Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.

    Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders

    als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:

    - Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden

    - fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise

    - Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm

    - Größere waagrechte/senkrechte Zwischenräume bei den Geländestangen

    - Niedrigere Fensterbrüstungen

    - Auf Grund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.