Marco Polo Reisen - Young Line Travel - Youngline

Für Traveller zwischen 20 und 35

Young Line Travel - Youngline

Sardinien
Italien für Aussteiger

Reise-Nr. ST 0419

zur Buchung

Saison wählen:  Sie wissen schon, in welchem Jahr Sie verreisen wollen? Bitte hier auswählen zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung.

  • Elf Tage auf der ganz besonderen italienischen Insel: schroffe Berge, das lockende Mittelmeer von Helltürkis bis Tiefblau und bezaubernde Städte
    Schnorcheltour in Alghero
    Vier Übernachtungen direkt am Strand in Cala Gonone
    Spannende Wanderung zur Gorropu-Schlucht
    Termin 15.6.17 wegen Flugstreichung keine Flüge mit Air Berlin möglich, jetzt mit Alitalia über Rom nach Olbia.

    Karibische Traumstrände? Gibt's auch in Europa! Am weißen Sandstrand und im glasklaren Wasser von Cala Gonone kommt richtig Urlaubsstimmung auf. Die Pizza und köstliche Pasta trainieren wir auf dieser Rundreise bei der spektakulären Wanderung in der Gorropu-Schlucht und bei einer Schnorcheltour durch die Buchten bei Cala Gonone flugs wieder ab. Zwischendrin die geheimnisvollen Ruinen der Nuraghen und Party bis tief in die Nacht in den Strandbars der Insel - la dolce vita auf Sardinien!

    price ab 1299 € (ca. 1498 CHF) pro Person (ggf. zuzüglich Flugzuschlag)

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir einen Abreisetermin an.

    Diese Reise in der Saison 2018

  • 1. Tag, Donnerstag, 05.10.2017: FLUG NACH OLBIA

    Im Lauf des Tages Flug mit Air Berlin nach Olbia. Den Transfer zum Hotel organisieren wir selbst. Preiswert und einfach geht's mit dem öffentlichen Bus bis zur Via Gabriele D'Annunzio, von dort sind wir in zehn Minuten zu Fuß beim Hotel. Alternativ gibt es Taxis an jeder Ecke. Abends treffen sich die Frühankommer zum Stadtbummel mit unserem Marco Polo Scout Fabio. Im Hafen laufen die großen Autofähren aus Genua ein, auf der Piazza Regina Margherita genießen Urlauber und Locals in der Abendsonne einen Mirto - das schmeckt nach Süden.

    2. Tag, Freitag, 06.10.2017: OLBIA - ALGHERO
    Jetset & Elefanten

    Stippvisite im Urlaubsrevier des internationalen Jetsets: An der Costa Smeralda treffen sich die Schönen und Reichen, auch Berlusconi hat hier seine berüchtigte Villa. Was es hier noch gibt? Traumstrände kilometerweit. Wir halten Ausschau nach Promis & Co., auch wenn die den Tag eher auf ihren Luxusyachten verbringen. Weiter nach Castelsardo am Golf von Asinara. Die bunten Häuschen schmiegen sich an den Berghang, über allem thront das mittelalterliche Castello. Wir sagen noch dem Roccia dell'Elefante, dem Elefantenfelsen, Buongiorno und fahren anschließend weiter an die Westküste. Abends in Alghero: ein Bummel an der Strandpromenade und Willkommensdinner in einer Trattoria. (F/A)

    3. Tag, Samstag, 07.10.2017: ALGHERO
    Auf Wunsch zu Neptuns Grotte

    Vormittags sind wir mit Fabio in den verwinkelten kopfsteingepflasterten Gassen von Alghero unterwegs. Der Einfluss der ehemaligen katalanischen Kolonialherren ist in der Altstadt noch überall präsent, hier wird tatsächlich neben Sardisch noch häufig Katalanisch gesprochen. Macht nichts, auch wenn wir keine Sprachgenies sind, schlagen wir uns schon durch - ein kleiner Crashkurs von Fabio hilft uns auf die Sprünge. Nachmittags frei für eigene Entdeckungen. Die einen gehen zum Shoppen, die anderen legen sich an den Strand. Im Hafen von Alghero liegen anstelle von Fischerbooten heute eher Yachten und Ausflugsboote vor Anker. Wer möchte, nutzt die Gelegenheit und fährt zur Grotta di Nettuno°, Algheros bekanntester Attraktion. (F)

    4. Tag, Sonntag, 08.10.2017: ALGHERO
    Strand oder Wandern?

    Bis zum Morgengrauen in der Strandbar getanzt? "Nur keine Müdigkeit vortäuschen!", lacht Fabio. Wer mag, begleitet den Marco Polo Scout heute auf einer Wanderung an der Küste entlang. Immerwieder kommen wir an traumhaften Stränden vorbei und wagen einen Sprung ins erfrischende Nass. Nachmittags zurück in Alghero und Freizeit. Wer kommt später mit auf eine Tour durch die Bars der Stadt? (F)

    5. Tag, Montag, 09.10.2017: ALGHERO - CALA GONONE
    Über die Insel

    Auf einsamer Panoramastraße cruisen wir an der zerklüfteten Küste entlang nach Bosa - Sardinien pur: Durch die romantische Altstadt, die malerisch an der Flussmündung des Teno liegt, schlängeln sich enge, verwinkelte Gassen. Bunte Boote dümpeln im Wasser, Olivenhaine und Weinberge säumen die umliegenden Berghänge. Wir schlendern über den Corso Vittorio Emanuele, werfen einen Blick in die hübsche Chiesa del Rosario. Szenenwechsel: vom Inselwesten in den Osten, unterwegs Halt an der hübschen Kirche Santa Sabina. Nachmittags Ankunft im Klettermekka Cala Gonone. Schneeweißer Kalkstein vor azurblauem Meer: Das lässt die Herzen der Climber aus aller Welt höherschlagen. Und zum Drink an der Strandbar gibt's sicher spannende Geschichten. (F)

    6. Tag, Dienstag, 10.10.2017: CALA GONONE
    Auf See

    Marco Polo Live

    Marco Polo Live

    Heute stechen wir in See: Mit unserem Ausflugsboot tuckern wir an der rauen Küste des Golfs von Orosei entlang. Unterbrochen werden die Felsen von weißen Stränden mit türkisblauem Wasser - Karibik-Feeling mitten in Europa! Mit etwas Glück sichten wir sogar Delfine. Ein weiteres Highlight: Scout Fabio hat uns im Hafen noch Schnorchelausrüstung besorgt.

    Sonne, Meer, Salz auf der Haut, ein Traumtag!

    (F)

    7. Tag, Mittwoch, 11.10.2017: CALA GONONE
    Grand Canyon in Italien

    Mit Jeeps zum Wanderausflug in die Berge, die genaue Route wählt unser Scout je nach Jahreszeit aus: Wir wandern ca. zwei Stunden zur Gorropu-Schlucht°, auch gerne "Grand Canyon Europas" genannt. Fast senkrecht ragen die Felswände aus einem Flussbett empor, kaum zu glauben, dass dieser klare, stille Fluss einst mit solcher Urgewalt den Canyon gegraben hat. Wir schießen tolle Fotos - das hier hat nichts mehr mit dem lieblichen Italien zu tun, das alle kennen! Abends erschöpft, aber glücklich zurück in Cala Gonone. (F)

    8. Tag, Donnerstag, 12.10.2017: CALA GONONE
    Banditennest

    Ein freier Relax-Tag an den Traumstränden von Cala Gonone! Heute einfach mal faul sein und Sonne tanken? Oder doch noch mal die Wanderschuhe schnüren und in ca. drei Stunden auf einem felsigen Pfad zur Cala Luna wandern? Zurück fahren Wassertaxis. Alle, die noch mehr von Sardinien sehen wollen und denen es am Strand zu heiß wird, begleiten Scout Fabio auf einen Ausflug (59 €) ins ehemalige Banditennest Orgosolo im unwegsamen Supramonte-Gebirge. Auch heute noch sind die verstreut lebenden Hirten und der Staat sich nicht ganz grün ... Von hier starten wir zu einer ca. dreistündigen Wanderung auf den Monte Novo San Giovanni, bei gutem Wetter belohnen uns Ausblicke bis zum Castello di Burgos. Mittags Einkehr in einem einfachen Berglokal mit deftiger sardischer Küche und lokalem Wein. Am Nebentisch essen die Einheimischen einen streng riechenden Käse. Bewegt sich darauf nicht etwas? "Das ist Casu marzu", grinst Fabio und erzählt von dem einmaligen Herstellungsprozess mithilfe von Fliegenmaden ... buon appetito! Nachmittags zurück am Strand. (F)

    9. Tag, Freitag, 13.10.2017: CALA GONONE - CAGLIARI
    Sardiniens Hauptstadt

    Abschied von Cala Gonone, es geht durch die einsamen Berge Richtung Süden. Bei Barumini befindet sich der größte freigelegte Nuraghenkomplex Sardiniens, Su Nuraxi°. In der Inselhauptstadt Cagliari säumen schmucke Palazzi die prachtvollen Straßen, den Hafen teilen sich wieder einmal Fischerboote mit Luxusyachten. Eis schleckende Touris mischen sich in das Gedränge um die lautstark ihre Waren anpreisenden Marktfrauen. Eine typisch italienische Hafenstadt, aber doch ganz besonders. Fabio zeigt uns die City: Los geht's an der Piazza Yenne, hier trifft man sich zum Cappuccino und zum Sehen und Gesehenwerden. Im Castello erzählt Fabio von Eroberungen und Schlachten. Abends auf Wunsch zum Dinner an die Marina, toller Sonnenuntergang inklusive. (F)

    10. Tag, Samstag, 14.10.2017: CAGLIARI
    Free time

    Freier Tag! Der Möglichkeiten gibt es viele: Sich auf dem Bauernmarkt Mercato San Benedetto durch die sardischen Spezialitäten schlemmen? Oder Kulturprogramm: Das archäologische Museum stellt Artefakte aus den Nuraghen aus, und die Galleria Comunale d'Arte zeigt Werke einheimischer Maler ebenso wie zeitgenössische internationale Kunst. Wer lieber noch einen Strandtag einlegt, nimmt den Bus und ist in zehn Minuten am Poetto Beach. Auch hier die Qual der Wahl: windsurfen, sonnen, an einem der zahlreichen Schiffswracks vor der Küste tauchen. Und abends geht es in den Strandbars und Clubs heiß her ... (F)

    11. Tag, Sonntag, 15.10.2017: RÜCKFLUG VON CAGLIARI
    Arrivederci, Sardegna!

    Noch die letzten Souvenirs besorgen, dann organisieren wir unseren Transfer zum Flughafen selbst. Einfach und günstig mit dem Zug oder mit dem Taxi. Im Laufe des Tages Rückflug mit Air Berlin. (F)

    ° Die Eintrittsgelder der gekennzeichneten Besichtigungspunkte und Aktivitäten in Höhe von ca. 25 € sind nicht im Reisepreis enthalten.

    F: FrühstückA: Abendessen

    price ab 1299 € (ca. 1498 CHF) pro Person (ggf. zuzüglich Flugzuschlag)

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir einen Abreisetermin an.

    Diese Reise in der Saison 2018

    Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

    Hotels/Unterkünfte

    Ort Nächte Hotel/​Landeskategorie
    Olbia 1 Mercure Hermaea***(*)
    Alghero 3 Rina***(*)
    Cala Gonone 4 Nuraghe Arvu****
    Cagliari 2 Italia***
  • Verfügbare Termine

    Nicht buchbare Termine einblenden

    Termine 2017 DZ * EZ *
    15.06.–25.06. Dieser Termin ist nicht mehr buchbar 1499 (ca. 1729 CHF) 1788 (ca. 2062 CHF)
    29.06.–09.07. Dieser Termin ist nicht mehr buchbar 1579 (ca. 1821 CHF) 1878 (ca. 2166 CHF)
    13.07.–23.07. Dieser Termin ist nicht mehr buchbar 1579 (ca. 1821 CHF) 1878 (ca. 2166 CHF)
    07.09.–17.09. Dieser Termin ist nicht mehr buchbar 1499 (ca. 1729 CHF) 1788 (ca. 2062 CHF)
    21.09.–01.10. Dieser Termin ist nicht mehr buchbar 1499 (ca. 1729 CHF) 1788 (ca. 2062 CHF)
    05.10.–15.10. Noch Plätze frei.
    Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
    Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 9
    Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
    1299 (ca. 1498 CHF) 1578 (ca. 1820 CHF)

    * Ab-Preise pro Person in €

    Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 19.9.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

    Weitere Termine im Reisejahr 2018

    Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

    Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

    IM REISEPREIS ENTHALTEN

    • Linienflug (Economy) mit Air Berlin von Düsseldorf nach Olbia und zurück von Cagliari sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 70 €); bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
    • Ausflüge und Rundreise mit guten, landesüblichen Bussen und Allradfahrzeugen
    • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/Bad/WC in den genannten Hotels
    • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück, A = Abendessen)
    • Schnorcheltour am 4. Tag
    • Bootsausflug am 6. Tag
    • Klimaneutrale Bus-/Jeep-/Bahn-/Bootsfahrten
    • Reiseliteratur (ca. 15 €)
    • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung, am 10. und 11. Tag keine Reisebegleitung
    • Nicht enthaltene Extras: Eintritte (ca. 25 €) und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind; Transfers.
  • Wenn du eine Reise aus dem Marco Polo-Angebot buchst, erhältst du von uns mit deiner Buchungsbestätigung auch aktuelle Informationen zu deiner Route. Für deine Reiseplanung haben wir einen Auszug daraus – die Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit – hier für dich zusammengestellt.

  • Wenn du eine Reise aus dem Marco Polo-Angebot buchst, erhältst du von uns mit deiner Buchungsbestätigung auch aktuelle Informationen zu deiner Route. Für deine Reiseplanung haben wir einen Auszug daraus – die Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit – hier für dich zusammengestellt.

    Gesund & munter

    Das solltest du generell sein, wenn du eine Reise antrittst. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhältst du insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

    Hauptgepäck 

    Als Hauptgepäck ist ein strapazierfähiger Rollkoffer ausreichend, ein Trekkingrucksack ist nicht zwingend notwendig.

    Diese Dinge dürfen im Reisegepäck nicht fehlen:

    - Badesachen

    - Sonnenschutz

    - Regenschutz

    - gut eingelaufene Wanderschuhe

    - Tagesrucksack

    - das passende Outfit zum Ausgehen

    Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels 

    Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders

    als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:

    - Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden

    - fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise

    - Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm

    - Größere waagrechte/senkrechte Zwischenräume bei den Geländestangen

    - Niedrigere Fensterbrüstungen

-