Marco Polo Reisen - Young Line Travel - Youngline

Für Traveller
zwischen
20 und 35

Young Line Travel - Youngline

Silvester in Weißrussland
Für Traveller ab 35

Reise-Nr. ST 2919

zur Buchung

  • Für Traveller ab 35
    Winterlich und entlegen: Silvester bei Wolf & Co. im Berezinsky-Bioshärenreservat
    Minsk - ungeschminkt und unentdeckt - eine Reise in die Sowjetvergangenheit
    Unterwegs mit einem Ranger: Wildtierbeobachtung im Winter
    Gelegenheit zu winterlichen Outdooraktivitäten
    Bringt Appetit mit! Weißrusslands Küche ist herzhaft und deftig, genau richtig für den Winter!

    Belarus – klingt so schön wie es ist. Heißt aber Weißrussland, schlummert tief im winterlichen Osten Europas und ist für viele ein weißer Fleck auf der Landkarte ... noch! Wir starten in der Hauptstadt Minsk mit einer kleinen Zeitreise, fühlen uns vor Sowjetbauten zurückversetzt in eine Zeit, die wir nur aus Schulbüchern kennen. Überhaupt tickt dieses Land so ganz anders als der Rest des Kontinents: Ein Präsident, der stolz darauf ist, oft als letzter Diktator Europas bezeichnet zu werden, hinterlässt in mittlerweile 25 Herrschaftsjahren seine Spuren ... Hinter den Stadtgrenzen verwischen sich diese ganz schnell: Wir tauchen tief ab in unberührte Natur, machen tierische Entdeckungen in der Wildnis und haben Gelegenheit, uns beim ultimativen Winterspaß auszutoben. Und mittendrin gleiten wir hinüber ins neue Jahr – mit einem dreifachen Loop aus Festessen, Feierlaune und Feuerwerk.

    price ab 1099 € (ca. 1206 CHF) pro Person (ggf. zuzüglich Flugzuschlag)

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir einen Abreisetermin an.

    Weitere wichtige Informationen
    Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Kataloge und Beratung .
  • 1. Tag, Sonntag, 29.12.2019: Flug nach Weißrussland

    Nachmittags Flug nach Minsk. Zum Hotel geht‘s in Eigenregie: Am besten mit dem Linienbus schnurstracks zum Freiheitsplatz, dann sind es nur noch ein paar Minuten zu Fuß - simpel, günstig, gut. Die meisten von uns ziehen am Abend schon mal auf eigene Faust los: Die Straßenzüge blinken im Festtagslook, die Nebenkosten sind niedrig, dafür ist die Gastfreundschaft umso größer, nur die Englischkenntnisse haben viel Luft nach oben. Egal, wozu haben wir Hände und Füße! Zeit zum Aufwärmen und Anstoßen: Auf die Gesundheit - za sdaroue! Und auf unser Abenteuer!

    2. Tag, Montag, 30.12.2019: Minsk - Berezinsky-Biosphärenreservat
    Von der Zuckerbäckerstadt …

    Großes Hallo mit Marco Polo Scout Igor beim Frühstück - nun sind wir komplett! Also auf zur Entdeckungstour durch die sozialistische Vorzeigemetropole. Vorbei am Altstädter Rathaus und Marienkathedrale durch die historische Oberstadt, dann durch die Prachtstraßen mit ihrer Zuckerbäcker-Architektur à la Stalin. In der Unterstadt schließlich farbenfrohe Häuschen, heute Souvenirläden, Museen und Restaurants. Apropos – Weißrussland geht auch durch den Magen: zum Mittagessen gibt’s das Nationalgericht Draniki - Kartoffelpuffer mit saurer Sahne. Heftig deftig, passt wunderbar zum winterlichen Wetter! Danach kommt ein Powernapping im Bus gerade recht, wenn auch nur kurz: Ein Katzensprung und wir sind im Berezinsky-Biosphärenreservat. Den Tag beschließen wir gemütlich in unserem Hotel, mitten im Winter Wonderland. (F/M)

    3. Tag, Dienstag, 31.12.2019: Berezinsky-Biosphärenreservat
    ... ins Puderzuckerland

    Andere Welt, andere Erdbewohner: Statt Babuschkas und Businessmen jetzt schlafende Bären, putzmuntere Bisons und Biber. Statt Monumentalgebäuden: Birken, Fichten, Findlinge. Statt Pflaster: Pilze, Flechten, Moose. Und statt weißer Zuckerbäckerbauten wahrscheinlich Pulverschnee. Das schreit nach Outdoor Action und einem Vormittag in Eigenregie. Rent a Ski, Schlitten, Schlittschuh? Oder Ride a Horse – entweder bei einer geführten Reittour oder im Pferdeschlitten? Es gibt jede Menge Möglichkeiten. Wer es besonders abgefahren liebt, holt sich beim K-Tracking wachsweiche Knie! Apropos: Ganz nach Landessitte rollen und dekorieren wir nachmittags Silvesterkerzen aus Bienenwachs. Beim Candle-Light-Dinner à la Belarus strahlen die Flammen … und wir! Dann heißt es: warm anziehen und raus in die funkensprühende Nacht. Stilecht begießen wir das Jahr der Schnapszahl – mit Wodka …! Frohe Neues! (F/A)

    4. Tag, Mittwoch, 01.01.2020: Berezinsky-Biosphärenreservat
    Der Natur auf der Spur

    Wie wir das neue Jahr beginnen entscheiden wir selbst: Nachteulen schlafen aus, Early Birds fliegen gleich wieder aus zum Winterspaß im Freien. Zur gemeinsamen Zeit am Nachmittag ruft die Natur!

    Marco Polo Live

    Wildlife und Highlife Immer dem Ranger nach stapfen wir rund drei Stunden durch Wälder und Sümpfe. Tatzen im Schnee? Wolfsspuren? Wir halten den Atem an und die Augen auf! Vor allem beim 360-Grad-Panorama vom Hochsitz aus. Über 300 Tierarten und mehr als 2000 verschiedene Pflanzen auf über 85000 Hektar - eine Attraktion für alle, die suchen, was es in Europa kaum mehr gibt: wahrhaft unberührte Landschaft. Dazu zaubert Igor unser Mittagessen mitten in der Wildnis: er kredenzt uns Ucha – Fischsuppe, Schaschlyk – marinierte Fleischspieße vom Kohlegrill, und zum Dessert Bliny – leckere Pfannkuchen. (Fleiß-)Sterneverdächtig, dieser Küchenzauber!

    (F/M)

    5. Tag, Donnerstag, 02.01.2020: Berezinsky-Biosphärenreservat - Minsk
    Aufbruch von der Basis

    Ein letztes Frühstück in der Abgeschiedenheit, bevor es wieder Richtung Hauptstadt geht. Unterwegs ein Blick ganz weit zurück in ein düsteres Kapitel der Geschichte: Zwischenstopp an der Gedenkstätte von Chatyn, Mahnmal der Zerstörung weißrussischer Dörfer im Zweiten Weltkrieg. Noch ein letzter gemeinsamer Abend in Minsk? Die passende Location ist schnell gefunden. Vielleicht stoßen alle mit einem Krambambulja auf unsere Erlebnisse an. Der feuerrote Gewürzlikör schmeckt bittersüß nach einem baldigen Wiedersehen, dann vielleicht im Sommer. (F)

    6. Tag, Freitag, 03.01.2020: Flug nach Hause

    Letzte Souvenirs shoppen? Wie wär’s mit Waffelröllchen, Moosbeeren in Zucker oder Kräuterschnaps für die Daheimgebliebenen? Dann geht’s in Eigenregie mit dem Linienbus zum Flughafen, mittags Flug zurück in die Heimat. Ankunft am Nachmittag. (F)

    F: Frühstück M: Mittagessen A: Abendessen

    price ab 1099 € (ca. 1206 CHF) pro Person (ggf. zuzüglich Flugzuschlag)

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir einen Abreisetermin an.

    Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

    Hotels/Unterkünfte

    Änderungen vorbehalten
    Ort Nächte Hotel
    Minsk 1 Monastyrski***
    Berezinsky-Reservat 3 Serguch***
    Minsk 1 Monastyrski***
  • Verfügbare Termine

    Termine 2019 Info DZ * EZ * Flug ab
    29.12.–03.01. Noch Plätze frei.
    Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
    Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
    Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 21
    1099 (ca. 1206 CHF) 1398 (ca. 1534 CHF)

    * Ab-Preise pro Person in €

    Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 11.11.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

    Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

    Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

    Im Reisepreis enthalten

    • Linienflug mit Belavia (Economy, Tarifklasse G) von Frankfurt nach Minsk und zurück, nach Verfügbarkeit, sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 65 €)
    • Rundreise mit gutem, landesüblichem Reisebus
    • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels
    • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück, M = Mittagessen/Picknick, A = Abendessen)
    • Kurs zum Anfertigen einer Silvesterkerze
    • Von einem Ranger geführte Wildtierbeobachtung
    • Ausflug zur Gedenkstätte Chatyn
    • Klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten
    • Reiseliteratur (ca. 15 €)
    • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung vom 2. bis 5. Tag
    • Nicht enthaltene Extras: Zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind (Wintersportaktivitäten, Preise je Stunde: K-Trak ca. 2,50 €, Verleih von Ski, Schlittschuh oder Schlitten je ca. 1 €, Reittouren ca. 6 €, Schlittenfahren ca. 4 €); Transfers.
  • Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
    (Quelle: Marco Polo Reisen GmbH)
    Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
    finden hier weitere Informationen.

    Reisepapiere und Impfungen 

    Für die touristische Einreise nach Weissrussland sind Deutsche, Österreicher und Schweizer für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen (einschließlich Tage der Ein- und Ausreise) von der Visumpflicht befreit. Voraussetzung ist die Ein- und Ausreise über den Nationalen Flughafen Minsk mit einem mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültigen Reisepass, der noch über mindestens zwei freie Seiten verfügt. Außerdem muss bei Einreise der Nachweis einer Auslandskrankenversicherung vorgelegt werden. Keine Impfungen vorgeschrieben.

    Einreisebestimmungen 

    Für die touristische Einreise nach Weissrussland sind Deutsche, Österreicher und Schweizer für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen (einschließlich Tage der Ein- und Ausreise) von der Visumpflicht befreit. Voraussetzung ist die Ein- und Ausreise über den Nationalen Flughafen Minsk mit einem mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültigen Reisepass, der noch über mindestens zwei freie Seiten verfügt. Außerdem muss bei Einreise der Nachweis einer Auslandskrankenversicherung vorgelegt werden. Weitere Informationen zur Versicherung findest du weiter unten.

    Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

    Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

    Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
    (Quelle: Passolution GmbH)

  • Wenn du eine Reise aus dem Marco Polo-Angebot buchst, erhältst du von uns mit deiner Buchungsbestätigung auch aktuelle Informationen zu deiner Route. Für deine Reiseplanung haben wir einen Auszug daraus – die Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit – hier für dich zusammengestellt.

    Gesund & munter

    Das solltest du generell sein, wenn du eine Reise antrittst. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhältst du insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

    Gesundheitshinweise 

    Im folgenden Text erhältst du die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die du auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen findest.

    Falls du Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz deiner Gesundheit auf der Reise hast, wende dich bitte an deinen Hausarzt oder an ein Gesundheitsamt in deiner Nähe.

    Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen 

    Bitte beachte, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann.

    Die Angaben sind gemäß Auswärtigem Amt:

    - zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes;

    - auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbesondere bei längeren Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten;

    - immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. Eine vorherige

    eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner ist zu empfehlen;

    - trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle

    medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer völlig aktuell sein.

    Belarus (Weißrussland) 

    Aktuelles

    Die WHO hat im Januar 2019 das Verzögern oder Auslassen von Impfungen zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Insbesondere der fehlende Impfschutz gegen Masern birgt bei international steigenden Fallzahlen ein hohes Risiko.

    - Überprüfen Sie im Rahmen der Reisevorbereitung Ihren sowie den Impfschutz Ihrer Kinder gegen Masern und lassen diesen ggf. ergänzen.

    Impfschutz

    Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.

    - Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.

    - Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Tollwut und FSME empfohlen.

    - Aktuelle, detaillierte Reiseimpfempfehlungen für Fachkreise bietet die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V. (DTG).

    HIV/AIDS

    Durch sexuelle Kontakte, bei Drogengebrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen) und Bluttransfusionen besteht ein grundsätzliches HIV-Übertragungsrisiko.

    - Verwenden Sie stets Kondome, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften.

    Durchfallerkrankungen

    Bei Durchfallerkrankungen handelt es sich um häufige Reiseerkrankungen, siehe Merkblatt Durchfallerkrankungen. Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen jedoch vermeiden. Zum Schutz Ihrer Gesundheit beachten Sie daher folgende grundlegende Hinweise:

    - Trinken Sie ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs, nie Leitungswasser. Durch Kauf von Flaschenwasser mit Kohlensäure kann eine bereits zuvor geöffnete Flasche leichter identifiziert werden.

    - Benutzen Sie unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen möglichst Trinkwasser.

    - Falls kein Flaschenwasser zur Verfügung steht, verwenden Sie gefiltertes, desinfiziertes oder abgekochtes Wasser.

    - Kochen oder schälen Sie Nahrungsmitteln selbst.

    - Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern.

    - Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände, stets jedoch vor der Essenszubereitung und vor dem Essen.

    - Wenn möglich, desinfizieren Sie Ihre Hände mit Flüssigdesinfektionsmittel.

    Frühso mmer-Meningoenzephalitis (FSME)

    Belarus ist Risikogebiet für die durch Zecken übertragende Frühsommer-Meningoenzephalitis. Landesweit besteht ein Risiko v.a. in den Monaten April bis Oktober. Der in Deutschland erhältliche FSME-Impfstoff schützt auch vor der in Weißrussland endemischen Virusvariante. Zecken können auch andere Krankheiten (z.B. die Borreliose) übertragen.

    - Suchen Sie Ihren Körper nach Aufenthalten im Freien sorgfältig nach Zecken ab und entfernen diese so rasch wie möglich. Für weitere Empfehlungen zu möglicherweise notwendigen Behandlungen ist ein Arzt aufzusuchen.

    - Lassen Sie sich hinsichtlich einer FSME-Impfung bei besonderer Exposition beraten und ggf. impfen.

    Tollwut

    Bei der Tollwut handelt es sich um eine regelmäßig tödlich verlaufende Infektionskrankheit, die durch Viren verursacht wird, welche mit dem Speichel infizierter Tiere oder Menschen übertragen werden. In Belarus treten gelegentlich Fälle von Tollwut auf. Einen zuverlässigen Schutz vor der Erkrankung bietet die Impfung, siehe Merkblatt Tollwut.

    - Vermeiden Sie den Kontakt mit streunenden Tieren.

    - Lassen Sie sich hinsichtlich einer Tollwut-Impfung beraten und ggf. impfen.

    - Suchen Sie auch bei bestehender Impfung nach Kontakt mit einem potentiell infizierten Tier oder Menschen (Biss, Belecken verletzter Hautareale oder Speicheltröpfchen auf den Schleimhäuten von Mund, Nase und Augen) umgehend einen Arzt auf.

    Radioaktivität

    Infolge des Reaktorunglücks von Tschernobyl wurden Gebiete besonders in den südöstlichen Landesteilen stark radioaktiv belastet. Ein Aufenthalt in dieser Region ist nach Auskunft des Bundesamts für Strahlenschutz inzwischen unbedenklich. Aus Vorsorgegründen sollte jedoch der Genuss von Pilzen, Beeren, Süßwasserfischen und Wild aus diesen Regionen vermieden werden. Auch Leitungswasser sollte nicht getrunken werden.

    Tuberkulose

    Tuberkuloseerkrankungen sind in Belarus deutlich mehr verbreitet als in Mitteleuropa, hierbei bereitet besonders die Zunahme an multiresistenten Tuberkuloseerkrankungen Sorge.

    Medizinische Versorgung

    Die medizinische Versorgung entspricht oft nicht westeuropäischem Standard. Die medizinische Versorgung außerhalb der großen Städte ist meist unzureichend, die rasche und zuverlässige Versorgung von Verletzten oder schwer Erkrankten (Transport, Erste-Hilfe) ist nicht immer gewährleistet. Nur wenige Ärzte und Krankenschwestern sprechen mitteleuropäische Fremdsprachen.

    - Schließen Sie für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Kranken- und Rückholversicherung ab. Ausführliche Informationen bietet die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland.

    - Nehmen Sie eine individuelle Reiseapotheke mit und schützen Sie diese unterwegs gegen hohe Temperaturen, siehe Merkblatt Reiseapotheke.

    - Lassen Sie sich vor einer Reise durch einen Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V

    Unverändert gültig seit: 13. August 2019