Entdeckerreisen in der Mini-Gruppe

Ecuador – GalapagosMini-Gruppe – nur 6-12 Teilnehmer

Reise-Nr. St 7145
Ecuador bietet alles: koloniales Flair der Städte, Wanderungen in üppiger Natur, durch Nationalparks und Nebelwälder, eine fa... Mehr anzeigen
Entdeckerreisen in der Mini-Gruppe

Ecuador – GalapagosMini-Gruppe – nur 6-12 Teilnehmer

Reise-Nr. St 7145
Ecuador bietet alles: koloniales Flair der Städte, Wanderungen in üppiger Natur, durch Nationalparks und Nebelwälder, eine fa... Mehr anzeigen

Reisedauer

18 Tage

inkl. Flug

Preis

ab 4789

pro Person (ggf. zzgl. Flugzuschlag)

Select...
Entdeckerreisen in der Mini-Gruppe
Ecuador – Galapagos
Mini-Gruppe – nur 6-12 Teilnehmer
Reise-Nr. St 7145

Reisedauer: 18 Tage inkl. Flug

Preis: ab 4789 p.P. (ggf. zzgl. Flugzuschlag)

OrtNächteHotel
Quito2Ikala Quito ***
Mindo1Sachatamia Lodge ***
Papallacta1Termas de Papallacta ***
Patate2Hacienda Leito ***
Alausi1Noris ***
Cuenca2Los Balcones ****
Guayaquil1Radisson ****
Santa Cruz2Mainao **(*)
Isabela3La Casita de la Playa ***
Santa Cruz1Mainao **(*)

Ecuador bietet alles: koloniales Flair der Städte, Wanderungen in üppiger Natur, durch Nationalparks und Nebelwälder, eine faszinierende Tierwelt. Wir sehen Vulkane von oben und unten, genießen Traumstrände und charmante "Hotelitos". Dazu: Galápagos. Riesenschildkröten, Seelöwen und Pinguine sagen Hallo. Intensiver Kontakt mit Flora und Fauna dank kleiner Gruppe.

Highlights

  • In kleiner Gruppe in 18 Tagen die Highlights von Ecuador erleben
  • Überwiegend kleine Lodges, Haziendas und Hotels
  • Kolonialer Charme in Quito, Spaziergang am Fuße des Vulkans Cotopaxi und die Tierwelt der Galápagos-Inseln
Marco Polo Live
Am 14. Tag sind wir auf Isabela bei einer einheimischen Familie zu Gast. Kochen mit Freunden heißt auch mit anpacken, wenn wir unsere Cocktails mixen und bei der Zubereitung des Abendessens helfen. Beim gemütlichen Beisammensein lauschen wir den Erzählungen unserer Gastgeber.

Route im Detail

1. Tag, Donnerstag, 23.03.2023

Flug nach Ecuador
Morgens Flug mit Iberia über Madrid nach Quito (Flugdauer ab Madrid ca. 11 Std.) oder alternativ mit KLM über Amsterdam (Flugdauer ab Amsterdam ca. 11,5 Std.). Ankunft am Nachmittag. Ihr Marco Polo Scout empfängt Sie in Ecuadors Hauptstadt – dann erst mal ins Hotel. Zwei Übernachtungen in einem schicken Boutique-Hotel.

2. Tag, Freitag, 24.03.2023

Quito
Ihr Herz schlägt schneller? Das ist der Zauber Quitos – und die Höhenluft auf 2800 m. Bei der Tour durch die koloniale Altstadt bewegen wir uns durch 500 Jahre Architektur, Geschichte und Kunst. Die Seilbahn bringt uns nachmittags auf den Hausberg Cruz Loma – knapp 4000 m hoch. Der Blick: Wow! Zur Stärkung vielleicht eine Caldo de Gallina, eine kräftige Hühnersuppe, beim gemeinsamen Abendessen? (F/A)

3. Tag, Samstag, 25.03.2023

Quito – Mindo
Den Äquator zu überqueren ist am Monument Mitad del Mundo ein Kinderspiel: ein Schritt vor, ein Schritt zurück ... Wir wandern im Naturreservat Pahuma – flattert dort drüben eine Grüne Fadenelfe? Oder ist's ein Veilchenohrkolibri? In Mindo erwartet uns unsere Lodge mit Blockhauscharme! (F/A)

4. Tag, Sonntag, 26.03.2023

Mindo - Papallacta
Morgens sind die Kolibris, Papageien und Tukane im Nebelwald von Mindo besonders aktiv. Unsere kleine Gruppe ist beim Birdwatching mucksmäuschenstill. Ostwärts: Wir schrauben uns über einen 4000 m hohen Andenpass, bis wir auf 3300 m in Papallacta im Cayambe-Coca-Nationalpark ankommen. Die besten Thermalquellen Ecuadors warten auf uns direkt im Hotel. Wer mag, verabredet sich nachmittags noch mit dem Scout zur Wanderung im Bergwald. (F)

5. Tag, Montag, 27.03.2023

Papallacta - Patate
22 Feuerberge säumen die "Straße der Vulkane". Am Fuß des Cotopaxi umrunden wir die Lagune von Limpiopungo. Am späten Nachmittag erreichen wir nahe Patate die Hacienda Leito. In Sichtweite wacht der aktive Vulkan Tungurahua. Mama Tungurahua liegt, einer Legende nach, im Clinch mit dem Cotopaxi. Hoffentlich ist sie nicht gerade streitlustig! Zwei Übernachtungen auf der Hazienda. (F/A)

6. Tag, Dienstag, 28.03.2023

Nationalpark Llanganates
Schon vor dem Frühstück begeben wir uns auf eine erste Vogelbeobachtungstour. Nach der morgendlichen Stärkung in unserer Hacienda unternehmen wir mit dem Scout eine zweistündige Wanderung zum Wasserfall von Payacucho. Ornithologenrekord hier: die Sichtung von 114 Vogelarten innerhalb eines Tages. Wie viele schaffen wir? Am Nachmittag geht es nach Banos - hier wächst Zuckerrohr! In einer Zuckermühle sehen wir uns die Verarbeitung näher an. (F/A)

7. Tag, Mittwoch, 29.03.2023

Patate - Alausí
Vitaminkick am Morgen: Auf einer Plantage tauchen wir ein in die tropische Welt der Früchte, bevor wir uns in Riobamba auf dem Markt unter die Einheimischen mischen. Anschließend geht es weiter nach Alausí. (F)

8. Tag, Donnerstag, 30.03.2023

Alausí - Cuenca
Im Zickzack führen die Schienen die legendäre Teufelsnase hinab, eine Spitzkehre nach der anderen. Auch wenn der Zug momentan nicht fährt, lohnt sich der Blick auf diese Meisterleistung der Ingenieurskunst. Danach weiter in Richtung Süden: Die Ruinen von Ingapirca sind die wichtigste Inkastätte Ecuadors. Unser "Hotelito" in Cuenca: ein koloniales Schmuckstück mitten in der Altstadt. Zwei Übernachtungen. (F)

9. Tag, Freitag, 31.03.2023

Cuenca
Cuenca präsentiert sich mit noblen Kolonialfassaden, schmiedeeisernen Balkonen und jeder Menge Kirchenrelikte von Spaniern und Franzosen. Wie aus den Fasern der Toquilla-Palme der Panamahut entsteht, erfahren wir in einer Hutmanufaktur. Warum heißt er dann nicht Ecuadorhut? Nach der Citytour am Vormittag sind wir schlauer! (F)

10. Tag, Samstag, 01.04.2023

Cuenca – Guayaquil
Zauber des Hochlands im Cajas-Nationalpark, wo Andenkondor, Brillenbär und Bergtapir zu Hause sind. Cooles Páramo-Feeling beim Wandern zwischen tiefblauen Lagunen. Das Tiefland erwartet uns dann mit tropischer Luft und Citytrubel in Guayaquil, der größten Metropole des Landes. Abends spazieren wir über die Uferpromenade Malecón. (F)

11. Tag, Sonntag, 02.04.2023

Guayaquil - Santa Cruz
Auf nach Galápagos! Ein kurzer Flug bringt uns auf die Insel Baltra, von der wir mit der Fähre nach Santa Cruz übersetzen. Dort geht es quer über die Insel. Oben im Nationalpark staunen wir über die Zwillingskrater Los Gemelos. Im Hochland begrüßen uns Riesenschildkröten, und wer möchte, kann auf allen vieren durch einen 400 m langen Lavatunnel kriechen. Zwei Übernachtungen auf Santa Cruz. (F)

12. Tag, Montag, 03.04.2023

Insel Santa Cruz
Per Boot erkunden wir die Academy Bay. Die Bewohner: Seelöwen, Blaufußtölpel, Meerechsen und der ein oder andere Weißspitzenhai. Nachmittags steht eine kleine Wanderung zu den Lavaspalten von Las Grietas auf dem Programm. Wohlverdiente Erfrischung zum Schluss: Baden im glasklaren Wasser der Schlucht. Zum Tagesfinale treffen wir Meerechsen am traumhaft weißen Strand der Tortuga Bay. (F)

13. Tag, Dienstag, 04.04.2023

Santa Cruz - Isabela
Ein Schnellboot bringt uns am Morgen in ca. 3 Std. auf die größte Insel des Archipels - Isabela. Inselerkundung mit Lunch: Bei der Finca Campo Duro im Hochland spazieren die Schildkröten fast durch den tropischen Obstgarten. Eine Aufzuchtstation kümmert sich um den Schildkrötennachwuchs. Drei Übernachtungen auf Isabela. (F/M)

14. Tag, Mittwoch, 05.04.2023

Insel Isabela
Ab ins Boot und zum Tierparadies Las Tintoreras: Auf der kleinen Inselgruppe vor Isabela halten im Wasser einer Lavaspalte Weißspitzenhaie ein Nickerchen, Pinguine und Seelöwen chillen auf den Felsen. Galápagos pur! Am späten Nachmittag sind wir bei einer einheimischen Familie zu Gast, die uns beim gemeinsamen Kochen und Essen ihre Geschichte erzählt. (F/A)

15. Tag, Donnerstag, 06.04.2023

Insel Isabela
Heute Vormittag steht eine Wanderung zum Vulkan Sierra Negra auf dem Programm. Umsäumt von grünen Hängen, fällt der zweitgrößte Krater der Welt schwarz in die Tiefe. Was für ein Anblick! Nachmittags vielleicht an den Strand vorm Hotel? (F/L)

16. Tag, Freitag, 07.04.2023

Isabela - Santa Cruz
Ein freier Vormittag am Strand. Oder Lust auf einen Ausflug zu den Lavaformationen von Los Tuneles? Schnorchelausrüstung ist an Bord, Lunchbox ebenfalls. Die Seevögel und Seelöwen schauen Ihnen zu und Sie ihnen. Oder brechen Sie auf nach Los Humedales, die Sumpfgebiete, wo Mangroven wuchern und Flamingos herumstaksen. Am Nachmittag Rückfahrt per Boot nach Santa Cruz, wo unser Farewell-Dinner wartet. (F/A)

17. Tag, Samstag, 08.04.2023

Rückflug von Baltra
Mittags Rückflug vom Flughafen Baltra nach Quito. Abends Weiterflug mit Iberia nach Madrid (Flugdauer ca. 10 Std.). KLM-Gäste fliegen von Baltra nach Guayaquil und am Abend weiter nach Amsterdam (Flugdauer ca. 11 Std.). (F)

18. Tag, Sonntag, 09.04.2023

Zurück in Europa
Mittags Ankunft in Madrid bzw. Amsterdam und Weiterflug.

A: Abendessen F: Frühstück L: Lunchpaket M: Mittagessen

Hotels / Unterkünfte

OrtNächteHotel
Quito2Ikala Quito ***
Mindo1Sachatamia Lodge ***
Papallacta1Termas de Papallacta ***
Patate2Hacienda Leito ***
Alausi1Noris ***
Cuenca2Los Balcones ****
Guayaquil1Radisson ****
Santa Cruz2Mainao **(*)
Isabela3La Casita de la Playa ***
Santa Cruz1Mainao **(*)

Änderungen vorbehalten. Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Preise & Termine

TeilnehmerTerminDZ in €*EZ in €*Flug
23.02.-12.03.
09.03.-26.03.
23.03.-09.04.
25.05.-11.06.
13.07.-30.07.
17.08.-03.09.
28.09.-15.10.
19.10.-05.11.
02.11.-19.11.
16.11.-03.12.
Mögliche Abflughäfen**

Basel, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Genf, Graz, Hamburg, Hannover, Innsbruck, Köln, Leipzig, Luxemburg, München, Nürnberg, Salzburg, Stuttgart, Wien, Zürich

* Ab-Preise pro Person in € Bei Flugreisen beruhen die Preise zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten. Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

** Je nach gewähltem Reisetermin können die Abflughäfen variieren.

Tipp für Alleinreisende
Wer ein halbes Doppelzimmer bucht, ist preiswerter unterwegs und teilt sich ein Doppelzimmer mit einem/einer Mitreisenden.
Sollte bis zwei Monate vor Abreise noch kein Zimmerpartner gebucht haben, hat der Reisegast die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
Mitreisebörse
Mit diesem Service bieten wir unseren Gästen die Möglichkeit, sich über unsere Reisen auszutauschen und sympathische Mitreisende zu finden.
Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 2. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Iberia (Economy, Tarifklasse Q) von Frankfurt nach Quito und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug (Economy) mit LATAM Airlines von Guayaquil nach Baltra und zurück nach Quito (bei Langstreckenflug mit KLM zurück nach Guayaquil)
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 145 €)
  • Transfers, Ausflüge und Fahrten mit guten, landesüblichen Kleinbussen
  • Boots- und Fährfahrten lt. Reiseverlauf
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels und Lodges
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen, L=Lunchbox, A=Abendessen)
  • Eintritte und Nationalparkgebühren (ca. 200 €)
  • Seilbahnfahrt in Quito
  • Reiseliteratur (ca. 25 €)
  • Deutsch sprechende, zwischen dem Festland und Galápagos wechselnde Marco Polo Reiseleitung
  • Nicht enthaltene Extras: Weitere Eintritte und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind.
Klimaschonend reisen mit Marco Polo

Wir kompensieren die entstehenden Treibhausgas-Emissionen in Höhe von 4,454 t CO2e vollständig (Anreiseanteil 76%).

Ausrüstung

Sicherheit | Gesundheit | Einreise

Nachhaltig reisen

Wir kompensieren die entstehenden Treibhausgas-Emissionen in Höhe von 4,454 t CO2e vollständig. Zusammensetzung der Emissionen:

76%
12%
12%
Anreise
Transport vor Ort
Unterkunft/Verpflegung

Erfahren Sie mehr über unsere Klimaschutzprojekte und unser Engagement für nachhaltiges Reisen.