Marco Polo Reisen - Reise in der Gruppe - Entdecker

Entdeckerreisen im Team

Reise in der Gruppe - Entdecker

Island
Aktiv entdecken mit Lufthansa

Reise-Nr. ST 1642K

zur Buchung

  • Rund um Island auf der Ringstraße
    Gletscher, Wasserfälle und Vulkane
    Island aktiv entdecken
    Auf dem Golden Circle: Thingvellir, Wasserfall Gullfoss und Großer Geysir

    Tor in eine fremde Welt: Auf dieser Rundreise erwandern wir die abenteuerlichsten Landschaften Islands. Begrüßt von tosenden Wasserfällen, pechschwarzen Sandstränden und wasserspuckenden Geysiren, kosten wir Lavabrot frisch aus dem Backofen der Natur. Wie es sich zwischen Hot Pots und Hochland so lebt? Auf Island erfahren wir es hautnah!

    price ab 2459 € (ca. 2596 CHF) pro Person (ggf. zuzüglich Flugzuschlag)

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir 3 Abreisetermine an.

    Weitere wichtige Informationen
    Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Kataloge und Beratung .
  • 1. Tag, Samstag, 20.06.2020: Auf nach Island!

    Sie fliegen spätabends mit Lufthansa nach Keflavik, Landung kurz nach Mitternacht. Für den Transfer nach Reykjavik ist gesorgt. Zwei Übernachtungen in der Hauptstadt.

    2. Tag, Sonntag, 21.06.2020: Reykjavik

    Nach dem Frühstück geht es mit dem Marco Polo Scout auf Stadtrundfahrt. Das Parlament: winzig. Der Hafen: stattlich. Das Konzerthaus Harpa ist Reykjaviks Wahrzeichen. Der Golfstrom schenkt der "Rauchbucht" das ganze Jahr über moderate Temperaturen. Nachmittags die blühende Kunstszene entdecken? Oder lieber raus aufs Meer zum Whale-Watching? Für das Abendessen hat der Scout jede Menge Tipps! (F)

    3. Tag, Montag, 22.06.2020: Reykjavik - Borgarnes

    Ein Stück die Ringstraße nach Norden, schon startet unsere erste Wanderung. Auf geht's in die Landschaft des Hengill-Vulkans (Gehzeit ca. 2 Std., mittel). Farbexplosion! Der Tafelvulkan ist gespickt mit kleinen Seen und Hügeln. Dampfende Fumarolen schicken Grüße aus der Erdkruste, heiße Quellen blubbern ihre feurigen Rhythmen. Wo die Kontinentalplatten sich voneinander entfernen, kamen sich die Menschen näher: Im Nationalpark Thingvellir versammelte sich einst das erste Volksparlament. Dann weiter nach Borgarnes. (F/A)

    4. Tag, Dienstag, 23.06.2020: Borgarnes – Akureyri

    Isländer sind reich beschenkt von der Natur: Im Sommer weiden die Schafe in den Bergen, als wetterfeste Wolleproduzenten. In einer Manufaktur in Hvammstangi erfahren wir mehr über die Verarbeitung: Wolle waschen, kämmen, spinnen und filzen. Danach marschieren wir im Naturschutzgebiet am Fluss Blanda entlang (Gehzeit ca. 2 Std., leicht), wo jedes Jahr Tausende von Lachsen in die Netze gehen. Noch auf einen Sprung in die Torfkirche Vidimyri: Giebel aus Holz, Wände aus Torf, Dach aus Gras. Ein kompostierbares Gebäude? Fortschrittlich! Zwei Übernachtungen in Akureyri. (F/A)

    5. Tag, Mittwoch, 24.06.2020: Akureyri

    Wir spazieren durch Akureyri und entdecken in der evangelisch-lutherischen Kirche einen Bischof, der gerade die letzten heidnischen Götterbilder in einem Wasserfall entsorgt – zumindest auf dem Gemälde. Den Godafoss schauen wir uns natürlich live an: In einem über 150 m breiten Bogen stürzt er über die Klippe in das felsige Göttergrab. Wir steigern unseren Adrenalinpegel langsam und wandern auf den Felsen Eyjan 25 m über dem Asbyrgi-Canyon (Gehzeit ca. 2 Std., mittel) – mit Blick auf "Odins Fußabdruck". Zurück in Akureyri, suchen wir uns ein nettes Restaurant. (F)

    6. Tag, Donnerstag, 25.06.2020: Akureyri – Egilsstadir

    Unterwegs nach Egilsstadir berauscht uns der Dettifoss, der größte Wasserfall Islands. Schenkt uns die Sonne heute einen Regenbogen? Gischt ist immer da. Am Einödhof Mödrudalur nehmen wir den Hausberg unter die Sohlen (Gehzeit ca. 2 Std., mittel). Mit etwas Glück kommen uns der Tafelvulkan Herdubreid und das dunkle Bergmassiv Kverkfjöll vor die Linse. Vielleicht zur Belohnung noch einen Kuchen? Dann bringt uns der Bus durch die Hochlandsteppe bis Egilsstadir. Abends ein Rentiersteak in einem gemütlichen Restaurant? Der Scout weiß, wo es am besten schmeckt! (F)

    7. Tag, Freitag, 26.06.2020: Egilsstadir – Höfn

    Durch das Reich des rauschenden Hengifoss (Gehzeit ca. 2,5 Std., mittel): Zwischen Basaltsäulen pirschen wir uns ran an die rötliche Lehmwand, über die er sein Wasser herunterstürzen lässt. Stolze 118 m tief. Auf dem Rückweg noch ein Besuch bei Nessies Cousin: Im schmalen See Lagarfljot soll ein Seeungeheuer hausen. Wie wäre es danach mit den berühmten isländischen Zimtschnecken? Für das Abendessen in Höfn lautet das Motto: Immer der eigenen Nase nach! (F)

    8. Tag, Samstag, 27.06.2020: Höfn – Vik

    Weiter am Ufer der Gletscherlagune Fjallsarlon entlang nach Vik. Träge treibt das Eis im Wasser. Vielleicht erleben wir, wie die Gletscherzunge einen neuen Eisberg kalbt? Wer den eisigen Riesen noch näher kommen möchte, macht eine Zodiacfahrt auf einer Gletscherlagune (ca. 50 €). Noch sehr viel mehr Eis erahnen wir am Vatnajökull, dem größten Gletscher Islands. Wir nähern uns ihm von der milden, begrünten Seite des Skaftafell-Nationalparks her. Mit jedem Schritt steigert sich unsere Vorfreude. Zwei Übernachtungen in Vik. (F/A)

    9. Tag, Sonntag, 28.06.2020: Kap Dyrholaey und Skogafoss

    Kap Dyrholaey – ein Traum aus Steinen und Wellen. Wir erwandern uns pechschwarzen Strand, bizarre Basaltfelsen und ein Felsentor im Meer (Gehzeit 1,5 Std., leicht). Der Leuchtturm signalisiert: Die Landspitze der Halbinsel ist erreicht. Die wird umsegelt von drolligen Papageitauchern – sehr elegant! Wir besuchen das Heimatmuseum von Skogar, in dem wir einiges über das frühere Leben der Menschen auf Island erfahren. Weiter zum Skogafoss, der sein Gletscherwasser 60 m tief einen grünen Hügel herunterstürzen lässt. Uns ruft das Abendessen zurück nach Vik. (F/A)

    10. Tag, Montag, 29.06.2020: Vik - Keflavik

    Eine Naturgewalt aus Wasser und Feuer: Jede Viertelstunde zeigt der Geysir Strokkur: Wasser kann auch nach oben fließen – recht wild sogar! Wir sind zwar schaulustig, gehen aber doch ein paar Schritte zurück, um vorbei am Gullfoss trockenen Fußes nach Keflavik zu gelangen. Der zweistufige Katarakt ist der landschaftlich reizvollste "Foss". Er stürzt breit in eine schmale, dampfende Schlucht. Der See Laugarvatn zeigt sich friedlich. Badesachen dabei? Vorher testen wir noch Siggis in Lava gebackenes Brot mit Fisch. Ein perfekter Appetizer für das Abendessen. Tipps dafür gibt's vom Scout. (F)

    11. Tag, Dienstag, 30.06.2020: Rückflug

    Kurz nach Mitternacht hebt die Maschine von Lufthansa in Keflavik ab, und am Morgen landen Sie in einer Stadt, deren Namen Sie wieder mühelos aussprechen können.

    F: Frühstück A: Abendessen

    price ab 2459 € (ca. 2596 CHF) pro Person (ggf. zuzüglich Flugzuschlag)

    Im angegebenen Zeitraum bieten wir 3 Abreisetermine an.

    Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

    Ihre Hotels

    Änderungen vorbehalten
    Ort Nächte Hotel
    Reykjavik 2 Fosshotel Baron***
    Borgarnes 1 Borgarnes***
    Akureyri 2 Edda**
    Egilsstadir 1 Edda***
    Höfn 1 Edda***
    Vik 2 Dyrholaey***
  • Marco Polo Live
    Wenn es unter der Erde brodelt, kann man die Hitze doch nutzen, denken sich die Isländer und pflanzen einfach Bananenstauden. Oder backen Brot im Lavagestein, wie Sigi. Am 10. Tag treffen wir ihn am See Laugarvatn und chillen gemeinsam am Steg. Unser findiger Gastgeber reicht uns geräucherten Saibling zu frischem Lavabrot.
    Marco Polo Live
  • Verfügbare Termine

    Nicht buchbare Termine einblenden

    Termine 2020 Info DZ * EZ * Flug ab
    20.06.–30.06. Noch Plätze frei.
    Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
    Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 10
    Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
    2459 (ca. 2596 CHF) 3158 (ca. 3334 CHF)
    18.07.–28.07. Noch Plätze frei.
    Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
    Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 10
    Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
    2459 (ca. 2596 CHF) 3158 (ca. 3334 CHF)
    25.07.–04.08. Noch Plätze frei.
    Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
    Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 10
    Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
    2459 (ca. 2596 CHF) 3158 (ca. 3334 CHF)

    * Ab-Preise pro Person in €

    Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 9.4.2020 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

    Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

    Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

    Im Reisepreis enthalten

    • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Keflavik und zurück, nach Verfügbarkeit
    • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 80 €)
    • Sitzplatzreservierung
    • Transfers, Ausflüge und Rundreise mit guten, landesüblichen Bussen
    • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels; in Akureyri Hotel mit Etagenbad
    • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, A=Abendessen)
    • Mittagssnack am 10. Tag
    • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation
    • Reiseliteratur (ca. 13 €)
    • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung
    • Nicht enthaltene Extras: Weitere Eintritte und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind.
  • Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
    (Quelle: Marco Polo Reisen GmbH)
    Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
    finden hier weitere Informationen.

    Reisepapiere und Impfungen 

     

     

    Personalausweis bzw. Identitätskarte ausreichend. Keine Impfungen vorgeschrieben.

    Einreisebestimmungen 

    Für die Einreise in Island benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen Reisepass oder einen Personalausweis (Identitätskarte). Das Ausweisdokument muss noch mindestens 3 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein.

    Generell gilt nach neuestem isländischem Aufenthaltsrecht, dass Ausländer verpflichtet sind, stets ein gültiges Ausweisdokument mitzuführen. Dies betrifft unabhängig von der Aufenthaltsdauer alle Personen, die sich in Island aufhalten, auch Touristen.

    Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

    Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

    Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
    (Quelle: Passolution GmbH)

  • Wenn Sie eine Reise aus dem Marco Polo-Angebot buchen, erhalten Sie von uns mit Ihrer Buchungsbestätigung auch aktuelle Informationen zu Ihrer Route. Für Ihre Reiseplanung haben wir einen Auszug daraus – die Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit – hier für Sie zusammengestellt.

    Gesund & munter

    Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

    Ausrüstung für die Wanderungen  

    Für eine zünftige Erkundung des Landesinneren sind feste, wasserabweisende Wanderstiefel mit hohem, die Knöchel bedeckendem Schaft ratsam. Halbschuhe reichen nicht aus. Sollten Sie noch keine Wanderstiefel besitzen, raten wir Ihnen, diese frühzeitig zu kaufen, um sie noch vor Reisebeginn einlaufen zu können. Häufig führen Wanderungen über feuchten Untergrund. Für diesen Fall ist es ratsam, ein zweites Paar geeigneter Schuhe dabei zu haben.

    Folgende Utensilien sind darüber hinaus empfehlenswert:

    • Tagesrucksack
    • Wasserflasche
    • Kopftuch, Hut oder ähnliches
    • Sonnenbrille
    • Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor
    • Regenschutz (ggf. Regenhose)
    • ggf. Taschenmesser, Becher, Brotzeitteller für Picknick

    Manche unserer Wanderungen sind bei schlechtem Wetter nicht möglich oder gefährlich. Dies gilt in besonderem Maße bei rutschigem Untergrund, bei schlechten Sichtverhältnissen oder nach Regenfällen, bei Steinschlaggefahr, hoher Wasserführung von Bächen, usw. In solchen Fällen sind unsere Scouts angehalten, die üblichen Sicherheitsregeln zu beachten und ggf. die Wanderungen durch andere Wege oder ein alternatives Besichtigungsprogramm zu ersetzen.

    Treppen- und Balkongeländer 

    Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. In manchen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.